• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

rote hände und RA
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.05.2005
Beiträge: 30

hallo usammen, habe seid 10 jahren RA.
seid ca 4 monaten stelle ich fest, dass meine beiden hände richtig rot snd, nicht nur an den fingern oder gelenken sonsdern koplett rot, und zwar dauerhaft. langsam beginnt es auch an der rechten hand weiter am arm hochzuwandern, also die röte.
ich hab erst anfang ajanuar n termin bei meinem rheumatologen, aber hab voll panik was das jetzt ist. meine hausarzt wusste da nix weiter und meinte das soll der rheumatologe mal sehen.
kennt ihr das auch? kanndas durch das rauche kommen, also vo durchblutungsstörungen? oder wegen dem rheuma? oder noch n andere form des rheumas? hab echt angst was das jetzt ist, das wird immer schlimmer statt besser...und kalt sind die hände eh immer, und manchmal tun die auch weh, wenn sie runterhngen, dann treten die adern richtig hervor und es fühlt sich so an als wenn die hände gleich platzen würden..waär dankbar wenn einer vone uch das auch kennt und weiss was das ist, oder zumindest ob sachen gibt die helfen..
ah so die hände sind dauerhaft rot, und werden irgenwie nicht mehr normal farben, ausser morgens nachd em aufstehen..
lg


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.12.2007
Beiträge: 3

Hey!
Das Problem mit den roten Händen kenn ich auch, die hab ich beraits seit 5 Jahren. Aber meine Hände waren auch seit ich klein bin immer kalt, ich kenn es also gar nicht anderst. Allerdings hatte ich dann vor 2 Jahren nicht nur rote Hände, sondern sie wurden noch blau/lila un danach waren sie ganz blass und bleich. Das selbe hatte ich auch an den Füßen. Wenn es weiß war konnt ich sie auch nicht mehr bewegen, dh sie waren wie eingefrohren. Bei mir hat sich dann bei einer Kontrolluntersuchung in der Klinik (wegen Rheuma) herausgestellt, dass ich ein sogenanntes Raynaud-Syndrom oder auch Raynaud-Phänomen genannt hab. Dort wurde es halt festgestellt, und da ich es hochgradig in den Füßen hatte und zwar schon schwer aber net so wie in den Füßen noch in den Händen hatte, muss ich seit dem halt Medikamente nehmen, die die Gefäße erweitern.
Also alles halb so schlimm. Ich glaub nur, dass so durchblutungsstöhrungen das rauchen noch negativ beeinflussen, aber nicht, dass es nur daher kommt.




Portalinfo:
Das Forum hat 9.913 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!