• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

rote hände und gerötete gesicht
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.05.2005
Beiträge: 30

hallo zusammen,
wie sieht das bei euch aus? ich habe jetzt seid 10 jahren rheuma(mit 15 bekommen) und es wird irgenwie nicht besser, immer wiede rneues medis.. naja und seid knapp 2jahren leichte rötungne im gesicht...kennt ihr das auch? bi halt verzweifelt weil ichnicht weiss ob das vom rheuma den medis, oder von nochwas anderem kommt..
seid 1 monat hab eich jetzt auch noch dauerhaft rote hände...wie sieht das bei euch aus??.lg und schöne ostertage...ela


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo,

auch ich habe, seit Beginn (vor knapp 8 Jahren) meiner rheumatischen Erkrankung (PsA) ständig ein gerötetes Gesicht. Ich war deswegen auch mal beim Hautarzt, der meinte es wäre eine "Rosacea". (Röschenflechte)
Man kann das auch kosmetisch abdecken. Ich habe mich inzwischen damit abgefunden. Auf "böde Fragen" gebe ich einfach keine Antworten mehr.
Die Rötung der Hände deutet eher auf die Entzündung der Fingergelenke hin.
Viele Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.05.2005
Beiträge: 30

hm, hast du denn immer ein gerötetes gesicht?auch pickel und erweiterte adern, denn das gehört doch zu rosazea dazu..also meine hautärzte meine uichg hätte keine rosazea, sondern nur n erhöhte durchblutung und ichhabe glaub ich 5 ärzte gefragt...ist beimir auch net dauerhaft rot gibt auch tage an denne das nicht rot sondern ganz normal aussieht..kommt das bei von den medikamnten??was benutzt du denn für make up??lg,ela


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo,

am Anfang hatte ich auch Pickel und Entzündungen dabei, die sind aber mit einer antibiotischen Tinktur und Salbe dann ziemlich bald weggegangen. Nur ganz selten treten diese entzündlichen Stellen noch auf. Jetzt sind es erweiterte Äderchen, die mein Gesicht an den Wangen und im Bereich des Kinns dauerhaft röten. Ich nehme kein Make up. Es gibt aber von verschiedenen Firmen gute medizinische Make up`s, vielleicht läßt Du Dich in der Apotheke mal beraten.
Es gibt allerdings auch eine Gesichtsrötung bei einer rheumatischen Erkrankung, dem "Lupus Erythematodes", dort kommt es auf den Wangen und im Bereich der Nasenflügel zu einer schmetterlingsformen Rötung, ich denke mal, Du bist ja in rheumatologischer Behandlung, sodaß diese Erkrankung ausgeschlossen wurde. ?

Viele Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.05.2005
Beiträge: 30

ichhabe aber keine pickel oder entzündeten pickel, ganz selten mal n kleiner pickel, aber das wars schon..sind halt nur ab und zu hautörungen, die rosa bis rötlich sind...
deswegen meinen die hautärzte ja ich hätte kein rosazea..naja bin d halt skaptisch, weil die rötungen nicht dauerhaft weggehen und ichsonne alkohol, unsw. nicht gut vertrage...
echt du benutzt kein make up?? ichb könnt emirnicht vorstellen mit rötlichen/rotem gesicht rumzulaufen, ich selber finde das als sowas vons törend....
aber äderchen kannst du lasern lassen..ich hab mir auch an der nase die äderchen die ich seid der kindheit habe lasrn lassen, musste pro stelle 2-3 mal machen lassen dann sind die so gut wie nicht mehr zu ssehen...tut nur gut weh...grins anber rheumatiker kennn ja die schmerzen..liebe grüße




Portalinfo:
Das Forum hat 16.350 registrierte Benutzer und 5.520 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!