• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Bin neu hier...
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 19.12.2006
Beiträge: 9

Hallo,

also ich bin neu hier... und habe noch keine genaue Diagnose... das liegt vorallem daran, dass ich mit meinem Arzt nicht über meine Beschwerden sprechen kann. <!-- s:cry: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt=":cry:" title="Crying or Very sad" /><!-- s:cry: -->

Angefangen hat es mit einer Sehenscheidentzündung im Handgelenk vor etwa 3 Jahren. Das wurde dann auch wieder besser, später bekam ich dann Knieschmerzen. Ich war bei einigen Ärzten, die meine Beschwerden auf die "psychische Schiene" schoben.
Von da an habe ich meine Schmerzen und später die Schwellungen unterdrückt und war auch nicht mehr beim Arzt. Inzwischen habe ich jedoch Bewegungseinschränkungen, außerdem noch Hautveränderungen und schleichend beginnende Muskelschwäche, obwohl ich viel Sport mache.
Nun möchte ich zu einem Arzt gehen, habe jedoch Angst, wieder nicht ernst genommen zu werden.
Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie erklärt ihr eurem Arzt eure Beschwerden?
Würde mich freuen, wenn mir einer antwortet!
Grüßle


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 14.07.2006
Beiträge: 61

Servus honey!.....Mittlerweile erklär ich meinem Arzt nicht mehr viel (Hausarzt),es hat auch bei mir lang gedauert bis ich mich wieder überwunden hatte und hinging....Auch bei mir war es vor ca. 3 Jahren lediglich eine "Sehnenscheidenentzündung",ob das allerdings stimmte,weiß der Kuckuck!! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s --> .....Eine Rheumatologin,bei der ich im Juli war,glaubte mir auch nicht recht und diagnostizierte sogar eine Depression,die ihrer Ansicht nach behandelt werden müsse!! <!-- s:evil: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_evil.gif" alt=":evil:" title="Evil or Very Mad" /><!-- s:evil: --> Zu diesem Zeitpunkt waren LEIDER meine Beschwerden sehr gering ausgeprägt....eigentlich müßt ja eine Fachärztin wissen,dass die Beschwerden wechseln können bzw. das es auch beschwerdefreie Zeiten geben kann....Tja,hat man daaa noch Worte??! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s --> ..........Nun gut, VOR dem Termin bei der Rheumatologin,das war glaub ich im April,weiß nicht mehr genau,hab ich sämtliche Beschwerden ganz genau aufgeschrieben und es meinem Hausarzt vorgelegt...Dieser sagte,..."Weißt du was Isis,ich geb dir total recht!"...Ich war also weiter hartnäckig und wies auch auf eine Skelettszintigrafie hin,die bei Verdacht auf eine rheum. Erkrankung meiner Meinung nach unbedingt durchgeführt werden sollte!!Gesagt,getan!!Es zeigten sich auf diesen Bildern der Sztintigrafie Entzündungen an mehreren Gelenken!!. <!-- s:!: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_exclaim.gif" alt=":!:" title="Exclamation" /><!-- s:!: --> ...Dem Nuklearmediziner,der diese Untersuchung durchführte,erzählte ich,dass mir die Rhumadoktorin nicht glaubte und Depression diagnostiierte!!Er schüttelte nur den Kopf und fragte wer das war......Tja,seiner Meinung nach kann eine rheumatoide Arthritis nicht ausgeschlossen werden!!Endlich hab ich schwarz auf Weiss etwas!!Aber leider noch nicht die GENAUE Diagnose......Na ja ,was ich dir eigentlich sagen will BLEIB HARTNÄCKIG,schreib alles genau auf!Wann die Beschwerden anfingen,wann sie am schlimmsten sind,WO hast du Schmerzen,deinen Allgemeinzustand z.B.Schlafstörungen aufgrund der Schmerzen,evtl.Fieber,kalter Schweiß,etc.....und leg dies dann deinem Arzt vor,mit den Worten..."Ich bild mir das NICHT ein ..und mir gehts richtig SCHLECHT!!!"...Und besteh auf die Skelettszintigrafie!!!....Das wär jetzt erstmal mein kurzer Rat an dich......Herzlichs Grüßle ISIS <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cool.gif" alt="" title="Cool" /><!-- s -->


&quot; Es ist einfach,freundlich zu sein,wenn alles wie am Schnürchen läuft;aber DER Mensch ist zu loben,wenn alles schief geht&quot;


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 19.12.2006
Beiträge: 9

Hallo Isis,

danke für deine schnelle Antwort! Es tut gut zu hören, dass es anderen auch so geht. Ich werde nicht locker lassen, bis endlich eine genaue Diagnose auf den Tisch kommt!!! Im Januar gehe ich in eine Rheumaklinik. Ich hoffe, die nehmen mich dort ernst...

Wann hast du denn am meisten Schmerzen? Sind deine Gelenke geschwollen? Hat man bei dir keinen Ultraschall auf einen Gelenkerguss gemacht? Was ist eine Skelettszintigrafie?
Sorry, so viele Fragen, aber wäre total lieb, wenn du sie mir beantworten könntest.

Liebe Grüße
honey


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 14.07.2006
Beiträge: 61

Hai honey!.....Kein Problem,frag nur! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->
Momentan halten sich meine Beschwerden Gott sei Dank in Grenzen,hab nur noch eine Schwellung am Finger,aber die schon seit Monaten....Ultraschall wurd bei mir nicht durchgeführt,nur konventionelles Röntgen von Händen und Füßen,obwohl ich auch durch Schmerzen in den Knien manchmal kaum laufen konnte!....Hab letztes Monat mit der MTX-Therapie auf Anraten meines HA begonnen,ich kanns mir auch einbilden,aber ich glaub es hilft schon etwas!......Skelettzsintigrafie ist so was ähnliches wie Röntgen,nur wird dir vorher eine radioaktive Substanz venös gespritzt,ist nicht schlimm!Nach der Injektion muss man ca.3 Stunden warten bis die Untersuchung durchgeführt wird,damit sich das Radionuklid im Körper verteilen kann,in der Zwischenzeit sollte man viel trinken.Die Sztintigrafie zeigt das Verteilungsmuster und den Aktivitätsgrad der entzündlichen Vorgänge an den Gelenken!......So,das wars erstmal von meiner Seite,wünsch Dir einen schönen Silvestertag und alles gute für 2007!!...Hoff sehr,dass dir in der Klinik mal geholfen werden kann!!
LG ISIS <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt="" title="Laughing" /><!-- s -->


&quot; Es ist einfach,freundlich zu sein,wenn alles wie am Schnürchen läuft;aber DER Mensch ist zu loben,wenn alles schief geht&quot;




Portalinfo:
Das Forum hat 12.918 registrierte Benutzer und 4.625 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!