• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

ICH KANN NICHT MEHR!!!!!
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 31.08.2005
Beiträge: 5

Hallo die Damen!

Ich habe nun auch seitdem ich 16 bin Polyathritis! Diese Krankheit wurde relativ Zeitgleich mit meinm Ausbildungsbeginn diagnostiziert! Ich hatte Zeiten, in denen ich kaum noch laufen konnte, die Entzündungen haben sich mittlerweile in die Hüfte gearbeitet! Nach einigen Kortison-Spritzen war das denn aber auch wieder etwas besser! Ich nehme zur Zeit Sulfasalazin, und des hilft auch ganz gut!

Aber nun zu dir, Nadine!
Hast du es schonmal mit anderen Behandlungsmethoden versucht?!
Also ich meine nicht die "normale" Hausarztmedizin, sondern Heilpraktiker?!
Ich weiß, dass das viele Kassen nicht unterstützen, doch wenn dein Leitdensdruck so groß ist, wär das doch schonmal ne Überlegung wert, oder nicht?!
Aber erstmal würde ich an deiner Stelle, wenn du es noch nicht versuch hast, die "Teufelskralle" probieren! Hört sich zwar teuflisch an, ist aber ganz harmlos! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->
Das ist eine Wurzel, die man früher in Form eines Tee's zu sich genommen hat! Heute gibt es das gottseidank (es schmeckt schrecklich) in Tablettenform, und man hat somit auch keine Unannehmlichkeiten damit! =) Desweiteren würde ich dir ans Herz legen, dich vielleicht mal über das Vitamin E zu informieren!

Und ganz ehrlich, ich halte nichts von deinen Tropfen! Ich hab zwar noch nie was davon gehört, aber ich gehe mal davon aus, dass das konzentrierte Schmerzmnittel sind! Und denn kannst du dich gleich mit Meskalin oder sonstigen [b:2vre9d5z]Scheiß-Drogen[/b:2vre9d5z] vollpumpen! Das ist alles QUARK! Lass (wenn es dir möglich ist) die Finger von schmerzmitteln! Die machen deinen Kopf kaputt! Und den wirst du noch mindestens 60Jahre lang brauchen! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s -->


Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.02.2005
Beiträge: 13

auch ich habe dieses problem ich habe seit 14 jahren cp und habe seit ca 1 jahr keine schmerzfreie minute mehr erlebt. mal ist es besser zu ertragen ein anderes mal macht es mich fast wahnsinnig. Meine bbetroffenen gelenke sind re+li. knie beide handgelenke li oberes sprunggelenk und li daumen gelenk. und irgendein gelenk ist immer aktiv. trotzt embrel und mtx cortison und 150mg diclo ist es doch sehr anstrengend.
Medikament wie tramal, tilidin vertrage ich überhaupt nicht, novalgin nüztz nicht viel und was der markt so hergibt habe ich versucht. Ich rede mir immer ein das das ein test ist der herausfinden wird wie stark wir sind und was wir aushalten können. denn wenn wir das ertragen und es trotzdem noch schaffen ein normalen alltag zu führen sind kann uns nichts mehr erschüttern und wenn ich ganz ehrlich bin ich habe keine lust auf eine diät die mir die hälfte von dem was ich gerne esse und das ist schon nicht so viel untersagt denn ein bißchen spaß muß man doch haben.
also ich wünsche dir viel kraft und du bist nicht alleine


Gib jedem Tag die Chance der Schönste Deines Lebens zu werden


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 21.02.2007
Beiträge: 2

Hallo,

auch wenn dieser Beitrag schon sehr alt ist, u. ich nicht weiß, ob du hier überhaupt noch im Forum bist, möchte ich dir für Rheumatologen einen Tipp geben. Ich bin aus Helmstedt u. habe mein Rheumatologin in Braunschweig (wo du ja auch her bist). Meine Rheumatoloing ist Frau Dr. Manschwetus (aufm Bohlweg). Die ist echt gut. Ich bin bei ihr schon seit 7 Jahren in Behandlung.

liebe Grüße
Nadine


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 19.12.2004
Beiträge: 3

Hallo!

Ich hab jetzt seit 5 Jahren polyathritis .. Aber irgendwie hilft nichts gegen meine Schmerzen.. MTX, Vioxx, Tramal.. Das einzige was mir ein wenig geholfen hat waren Tillidin-Tropfen.. Aber die schreibt mir niemand auf! Bin am verzweifeln.. Was kann ich tun? Kann mir jemand helfen?! Wohl kaum .. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt="" title="Sad" /><!-- s -->

Ich würde mich über antworten sehr freuen...


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.12.2004
Beiträge: 4

Hey Du....stell mich erst mal vor..heisse marina bin 18 aus bochum...und ich stehe sehr warscheinlich vor der diagnose chronische synovialitis, auch polyathritis genannt.....welche gelenke tun dir weh?...5 jahre ist ja schon ziemlich lange....und nichts hat wirklich geholfen..oh man... <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt="" title="Sad" /><!-- s --> schonmal den arzt gewechselt..?...ich bin auch schon bei so vielen ärzten und krankenhäusern gewesen, denn ich konnte vor weigen wochen fast gar nicht mehr laufen..andauern schmerzen im knie..morgensteifigkeit usw....wurde vor ner woche jetzt zum 2.ten mal operiert..mal sehen ob es jetzt hilft <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? -->
wie alt bist du, wennich fragen darf?!...und was machst du beruflich..wenns denn noch gehen sollte..??...also ich würde mich freuen wenn wir in kontakt kommen würden suche nämlich auch menschen , die diese schmerzen kennen...also hoffe ich mal bis demnächst...


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.08.2004
Beiträge: 9

hallo nadine,

wie alle hier habe ich auch polyathritis. und zwar seit ca. 3 1/2 jahren. bei mir sind die kniegelenke und der rechte elenbogen entzündet. ich habe einige therapien ausprobiert. schmerzmittel genommen. diclofenac, vioxx (wegen der nachricht dieses jahr abgesetzt) und bextra. am besten hat mir bextra geholfen. da habe ich fast keine schmerzen. und cortison. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt="" title="Sad" /><!-- s --> meine jetzige therapie ist enbrel. und das hilft mir auch sehr gut. nach einige spritzen habe ich keine schmerzen. die entzündungswerte sind auch besser. so gut das meine ärztin erlaubt hat die dosis von bextra zu verringern. und wenn das auch gut geht, gleich abzusetzen. was sehr wahrscheinlich ist. ich habe dieses jahr auch eine knie-operation (synovektomie) gehabt. nach einigen anlaufschwierigkeiten kann ich mein linkes knie (operiert) viel besser beugen als das rechte (nicht operiert). <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s --> hast du schon an eine operation gedacht? oder vielleicht den arzt zu wechseln. weil irgendeine therapie oder schmerzmittel muss doch für dich geben. warst du sschon mal in einer reuma-klinik? da gibt es spezialisten die dir sicher helfen können. oder vielleicht in eine uni-klinik gehen.

ich hoffe ich konnte dir einbisschen helfen. würde mich freuen wenn du zurückschreiben würdest.

gruß irina


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 19.12.2004
Beiträge: 3

[quote="Marina1986":2ju4syvj]Hey Du....stell mich erst mal vor..heisse marina bin 18 aus bochum...und ich stehe sehr warscheinlich vor der diagnose chronische synovialitis, auch polyathritis genannt.....welche gelenke tun dir weh?...5 jahre ist ja schon ziemlich lange....und nichts hat wirklich geholfen..oh man... <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt="" title="Sad" /><!-- s --> schonmal den arzt gewechselt..?...ich bin auch schon bei so vielen ärzten und krankenhäusern gewesen, denn ich konnte vor weigen wochen fast gar nicht mehr laufen..andauern schmerzen im knie..morgensteifigkeit usw....wurde vor ner woche jetzt zum 2.ten mal operiert..mal sehen ob es jetzt hilft <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? -->
wie alt bist du, wennich fragen darf?!...und was machst du beruflich..wenns denn noch gehen sollte..??...also ich würde mich freuen wenn wir in kontakt kommen würden suche nämlich auch menschen , die diese schmerzen kennen...also hoffe ich mal bis demnächst...[/quote:2ju4syvj]

Hallo Marina!

Ich werd nächsten Monat 20 ! Beruflich? Ich gehe (zum glück) noch zur Schule, und was machst du?!
Ich habe schon 100 Ärzte gehabt.. Immer heisst es 'ne Tilldiin sind nicht gut'.. Aber das ist mir so EGAL, es hilft wenigstens ein paar Stunden gegen die scheiss Schmerzen..
Hab schon so oft gehört das einige so leicht diese Tropfen kriegen.. Warum nicht dann die, die es wirklich brauchen?!
Z.Zt hab ich sehr starke Schmerzen in den Fingern.. Mir tut eigentlich alles mal weh.. Und wie ist das bei dir!?


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.12.2004
Beiträge: 4

Hi...ich gehe auch noch zu schule...und die leidet darunter sehr.....habe auch schon zig ärzte hinter mir....einer sagt dies der andere wieder was ganz anderes <!-- s:x --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_mad.gif" alt=":x" title="Mad" /><!-- s:x --> .ich habe die schmerzen im knie....laufen war echt ne qual..es ging einfach nicht...und da konnte ich auch nich zu schule gehen...mein knie wurde ziemlich oft punktiert...dann gings paar tage und es ging von vorne los.....andauern diese schmerzen....war schon total verzweifelt...kennst das ja...krankengymnstik habe ich bekommen, akupunktur....alles nichts genützt...wurde vor kurzem das 2.te mal operiert mal sehen ob es diesmal hilft....jetzt bekomme ich auch tabletten ( diclofenac ) im mom geht es bei mir...muss aber noch mit krücken laufen.....oh man....trotz tabletten hast du schmerzen....ich dachte die sollen helfen?!....kenne mich noch nciht so gut damit aus....wie lange hast du das schon?....hälst du eine bestimmt ernährung ein??...rauchst du..?!...alkohol ist auch tabu für dich ..oder?....würd mich aud antwort freuen:-)...bis dann..marina


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 19.12.2004
Beiträge: 3

[quote="Marina1986":q089w44r]Hi...ich gehe auch noch zu schule...und die leidet darunter sehr.....habe auch schon zig ärzte hinter mir....einer sagt dies der andere wieder was ganz anderes <!-- s:x --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_mad.gif" alt=":x" title="Mad" /><!-- s:x --> .ich habe die schmerzen im knie....laufen war echt ne qual..es ging einfach nicht...und da konnte ich auch nich zu schule gehen...mein knie wurde ziemlich oft punktiert...dann gings paar tage und es ging von vorne los.....andauern diese schmerzen....war schon total verzweifelt...kennst das ja...krankengymnstik habe ich bekommen, akupunktur....alles nichts genützt...wurde vor kurzem das 2.te mal operiert mal sehen ob es diesmal hilft....jetzt bekomme ich auch tabletten ( diclofenac ) im mom geht es bei mir...muss aber noch mit krücken laufen.....oh man....trotz tabletten hast du schmerzen....ich dachte die sollen helfen?!....kenne mich noch nciht so gut damit aus....wie lange hast du das schon?....hälst du eine bestimmt ernährung ein??...rauchst du..?!...alkohol ist auch tabu für dich ..oder?....würd mich aud antwort freuen:-)...bis dann..marina[/quote:q089w44r]

Ja alkohol is eigentlich tabu.. Aber das lenkt ein manchmal echt ab.. Trinke aber selten was..
Wie ist es denn z.Zt bei dir?! Bei mir gehts eigentlich.. Sind halt diese scheiss Schübe..
Ich habe jetzt leider nicht viel Zeit noch mehr zu schreiben ..

.. Ich wünsche dir Frohe Weihnachten .. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 07.02.2004
Beiträge: 45

Hallo Nadine!
Ich hatte auch viele Jahren Arthritis und Arthrose im Rücken und in der linker Hüfte. Letztendlich habe ich mich selber heilen können von diesen Rheumaschmerzen mit einer säurearmen Diät. Ich war so glücklich mit meiner Heilung, ich wollte auch anderen Menschen helfen. So habe ich über meine Heilung ein Buch geschrieben mit dem Titel -Von Rheuma geheilt-. Es ist herausgegeben von Ennsthaler. Info: <!-- m --><a class="postlink" href="http://home.tiscali.be/reumaboek">http://home.tiscali.be/reumaboek</a><!-- m -->
Wer wirklich geheilt werden will, muß dafür die Verantwortung in die eigenen Hände nehmen. Es gibt einfach noch kein Wundermittel gegen Rheuma.
Weder Kräuter noch Medikamente können die eigentliche Ursache von Rheuma beseitigen. Derjenigen, der das in den meisten Fällen aber kann, ist der Rheumaleidende selbst, wie unwahrscheinlich es auch klingen mag. Er bewirkt die eigene Krankheit ohne es zu wissen, und nur er selber ist imstande, deren Ursache zu beseitigen, und zwar durch völlige Änderung seiner Nahrung. Die meisten rheumatischen Erkrankungen sind ja auf eine Art Nahrungsvergiftigung durch Säuren zurückzuführen. Am schlimmsten sind die Säuren der Nahrungsmittel die wirklich sauer schmecken wie Wein, Buttermilch, Joghurt, Quark, Molkosan, Essig, Zitrone, Rhabarber, Tomaten, Orangen, Pampelmuse und andere saures Obst. Aber auch Rheumamittel enthalten Säuren wie Essigsauer, dadurch können Medikamente niemals Rheuma heilen. Wenn die Betäubung ausgewirkt ist bekommt man noch mehr Schmerzen als vorher.
Medikamente können die Entzündung zwar bekämpfen und den Schmerz betäuben, aber die wirkliche Ursache können sie selten wegnehmen. Sie unterdrücken also nur die Symptome.
Ein gutes Mittel um das Öl in den Gelenken wieder herzustellen ist reinen Lebertran (ohne Beimischung).
Ich hoffe, dass Sie den Mut aufbringen können, um mit der Diät anzufangen, und wünsche Ihnen Durchsetzungsvermögen und schnelle Besserung.
Grüß aus Belgien.
Jeanine Van Belle




Portalinfo:
Das Forum hat 13.880 registrierte Benutzer und 4.877 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!