• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Kombination Adalimumab Humira mit Arava
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.02.2008
Beiträge: 20

Moin Alex
bin ebenfalls neu hier
benutze seit März 07 die Kombi Arava Humira bekommt mir ganz gut, im monent leide ich wiedermal unter trockener Haut was allerdings auch am Winterwetter liegen könnte.
Hatte vorher Kombi Arava Remicade, müßte ich wegen sehr starker Schuppenflechte absetzen, hoffe das es jetzt unter Humira nicht wieder so anfängt.
Gruß Hieske


Der Weg ist das Ziel


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 26.09.2006
Beiträge: 5

Hallo ;
Bin neu hier, und brauche eueren Rat.
Ich habe seit 16 Jahren eine CP und werde zur Zeit mit dem Basismedikament Arava behandelt was aber nicht ausreichend wirkt.
Ich soll jetzt Humira und Arava zusammen einnehmen, nur habe ich bisher noch keine Studien über diese Kombination als Basistherapie gefunden.
Auch gibt es wohl auf Seiten der Rheumatologen wenig Erfahrung mit dieser Kombination.
Ist hier im Forum jemand der diese Basis Kombination hat ?

Meine bisherigen Basistherapien

Alzufidine 4 Jahre
Methotrexat 9 Jahre
Letzten 3 Jahre Arava

Gruss Alex


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo Alex,

ich kann Dir auf Deine Frage antworten, bzw. von meiner Erfahrung berichten:

Ich nehme seit Anfang 2000 Arava 20 mg, und spritze seit Mai 2004 Humira 40 mg, sogar im verkürzten Spritzabstand von derzeit 9 Tagen. Zusätzlich nehme ich noch tgl. 10 mg Prednison ein.
Ich vertrage diese Kombination gut, außer daß ich vielleicht ein wenig anfälliger für Infekte geworden bin. Deshalb schütze ich mich, soweit möglich davor, d.h. bekannt Erkrankten gehe ich unbedingt "aus dem Weg".
Manchmal bin ich auch ziemlich abgeschlagen, fühle mich müde und leistungsgemindert, was aber auch durch die hohe Krankheitsaktivität bedingt sein kann.
Wichtig ist auch, die Kontrollen unbedingt regelmäßig einzuhalten, um eventuelle Unverträglichkeiten oder Nebenwirkungen dieser Kombination sofort zu erkennen. Wegen des erhöhten Infektionsrisikos ist es auch erforderlich, dass Du bei Anzeichen einer Infektion, Symptomen und / oder Fieber sofort einen Arzt aufsuchst, der sich mit diesen Medikamenten auskennt.
Dann ist das erhöhte Risiko dieser Kombinationstherapie eigentlich vertretbar.

Ein internistischer Rheumatologe sollte diese Kombination allerdings kennen.
Weitere Fragen findest Du auch im Archiv der Seite <!-- w --><a class="postlink" href="http://www.rheuma-online.de">www.rheuma-online.de</a><!-- w --> unter der Rubrik TNF-ALPHA- Blocker beantwortet.
Alles Gute,
gamü




Portalinfo:
Das Forum hat 15.051 registrierte Benutzer und 5.152 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!