• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Abatacept
Reihenfolge 

Verfasst am: 16.11.2023, 17:34
Dabei seit: 23.03.2006
Beiträge: 230

Eigentlich sollte die volle Wirkung von Abatacept nach drei Monaten da sein, in selteneren Fällen kommt aber im Monat 4 - 6 noch etwas Wirkung dazu: In Ihrem speziellen Fall würde ich mich in der Tat noch etwas gedulden aus einem besonderen Grund: Abatacept gehört zu den DMARD mit den besten Ergebnissen bei gleichzeitig diagnostizierter interstitieller Lungenerkrankung, dafür ist es also genau richtig. Ich hoffe Sie haben auch in der Kombination noch Mtx mit dabei, Abatacept ist ja bei der rheumatoiden Arthritis eigentlich nur in Kombination mit Mtx zugelassen, und speziell für die Lunge ist die Kombi deutlich besser wirksam als Abatacept allein. Alles Gute Ihr Klaus Krüger


Verfasst am: 15.11.2023, 17:44
Dabei seit: 06.03.2020
Beiträge: 5

Ich habe eine langjährige rheumatoide Arthritis und nehme seit Juni 2023 Abatacept alle 4 Wochen als Infusion. Die Wirkung ist nur mäßig und demnächst ist die 5 Gabe fällig. Vor kurzem wurde zudem eine interstitielle Lungenerkrankung diagnostiziert. Ist es sinnvoll, weiter an Abatacept festzuhalten oder sollte an einen Therapiewechsel gedacht werden. Mein Rheumatologe ist der Meinung, dass Abatacept oft nach einem halben Jahr noch Besserung bringt.

Wann wäre eine Grippeschutzimpfung am sinnvollsten? Vor der nächsten Abatacept Gabe?

Liebe Grüße




Portalinfo:
Das Forum hat 16.364 registrierte Benutzer und 5.522 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!