• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Schwitzen, Gelenkschmerzen nachts, juckende Füße – was könnte das sein?!
Reihenfolge 

Verfasst am: 28.01.2023, 13:22
Dabei seit: 28.01.2023
Beiträge: 2

Hallo,

hier meine Geschichte:

https://forum.rheuma-liga.de/forum-uebersicht?tx_typo3forum_pi1%5Baction%5D=show&tx_typo3forum_pi1%5Bcontroller%5D=Topic&tx_typo3forum_pi1%5Btopic%5D=5347&cHash=2c7c0630049f3d5ccb5ccc376bebf1d4

Vielleicht ja ähnlich?


Verfasst am: 13.11.2022, 18:59
Dabei seit: 08.11.2022
Beiträge: 3

Zitiert von: Llouisa

Der Bär scheint hier wohl nicht zu steppen . Habe gerade gesehen, wie hier die Antwortrate im Forum ist. Gibt es hier wenigstens die Möglichkeit, meinen Beitrag nach „Fragen zur Diagnose“ zu verschieben? Da passt er wohl ein wenig besser rein.

Also RA ist es schon mal nicht, kannst aufatmen.


Verfasst am: 12.11.2022, 20:12
Dabei seit: 11.11.2022
Beiträge: 2

Der Bär scheint hier wohl nicht zu steppen . Habe gerade gesehen, wie hier die Antwortrate im Forum ist. Gibt es hier wenigstens die Möglichkeit, meinen Beitrag nach „Fragen zur Diagnose“ zu verschieben? Da passt er wohl ein wenig besser rein.


Verfasst am: 11.11.2022, 00:54
Dabei seit: 11.11.2022
Beiträge: 2

Halli Hallo

ich bin neu hier und habe mir gedacht, ich frage mal in die Runde, ob es hier Menschen gibt, die ähnliche Symptom haben, wie ich oder Ideen, was mit mir los sein könnte:

Vor ein paar Jahren hat meine Reise damit angefangen, dass ich schubweise nächtliche Schweißausbrüche bekommen habe. Fieber hatte ich keines. Mit der Zeit kamen dann noch Gelenkschmerzen hinzu. Meist sind diese nicht besonders schlimm. Ich kann die betroffenen Gelenke zwar nicht so gut bewegen, komme aber ohne Schmerzmittel aus und kann damit schlafen gehen. Sie treten meist am Fuß– oder Handgelenk oder an den Fingern auf, und beginnen meist spät Abends, zwischen 20:00 und 22:00 Uhr. Im Verlauf der nächsten Stunden nehmen sie dann weiter zu. Morgens sind sie oft noch vorhanden, aber nicht mehr so stark und klingen recht schnell ab. Zuletzt kam dann als Symptom noch hinzu, dass zu Beginn eines Schubes meine Fußzehen zu jucken angefangen haben. Sie sind auch sehr heiß geworden und die Haut um den Nagelansatz hat sich etwas rötlich–violett verfärbt. Nachdem ich wegen meiner, davon vermutlich unabhängigen Geräuschempfindlichkeit und einem neuen Nachbarn nur noch 5h Schlaf pro Nacht bekam, wurde es besser . Keine Ahnung, ob das Zufall war, oder da ein Zusammenhang besteht. Die nächtlichen Schweißausbrüche und die heißen, juckenden, verfärbten Fußzehen treten auch nicht mehr so häufig und stark auf, alle paar Monate habe ich aber für 2–3 Nächte Gelenkschmerzen (auch meist nicht mehr so stark, wie früher).

Beim Hausarzt waren die p–ANCAs etwas erhöht, bei der Rheumatologin dann nicht mehr, dafür dort aber die ANAs. Ersterer hatte eine Vaskulitis vermutet, die Rheumatologin tippt aber eher auf irgendeine Kollagenose, die sie aber nicht näher diagnostizieren konnte. Letzter Stand war die Nachricht, man könne mir nicht sagen, was los ist und es wäre ja auch nicht so schlimm. Ich brauche da nichts machen. Mich belastet es aber sehr, nicht zu wissen, was da vor sich geht. Ich möchte auch nicht warten, bis ich Langzeitschäden bekomme. Daher würde mich interessieren, ob es hier Menschen mit ähnlichen Symptomen gibt, und Ideen zu möglichen Krankheitsbildern teilen können, welche ich mal beim Hausarzt ansprechen könnte. Ich bin gerade um jeden kreativen Beitrag froh .

Liebe Grüße!




Portalinfo:
Das Forum hat 16.358 registrierte Benutzer und 5.522 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!