• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Durch Hyrimoz starke Schmerzen?
Reihenfolge 

Verfasst am: 02.07.2022, 20:28
Dabei seit: 02.07.2022
Beiträge: 1

Hallo zusammen,

habe seit 29 Jahre Rheuma [ Sapho Syndrom]und bin seitdem auf der Suche nach einem wirksamen Mittel. Da ich vor knapp drei Monaten einen Herzinfarkt hatte und mir zwei Stents gesetzt wurden,sind die Mittel nun ziemlich begrenzt. Opiate wirken bei mir nicht. Cannabis wurde schon dreimal abgelehnt. Novaminsulfon wirkt nur begrenzt.Was kann sonst noch gegeben werden?

Mtx 10 mg nehme ich nun zweimal pro Woche als Tabletten.Nun wird mir alle zwei Wochen Hyrimoz als Spritze verabreicht. Begonnen wurde vor vier Wochen. Jetzt habe ich Schmerzen am ganzen Körper die ich als starken Muskelkater beschreiben kann. Die Füße fühlen sich an als ob die Sehnen verkürzt währen. Wenn ich mich nicht bewege,spüre ich nichts. Es tut schon sehr weh wenn ich mich bewege. Ist das normal und gibt sich das? Sind das Nebenwirkungen? Rheumaschmerzen hab ich momentan wenig wobei ich ja jetzt auch nicht arbeite. Schmerzmittel nehme ich auch nichts,nur die Tabletten fürs Herz Ass,Ramipril.
Nur so kann ich nicht arbeiten. Ich möchte aber so schnell es geht wieder arbeiten gehen können.
Leider kann ich meinen Rheumatologen nicht fragen da er drei Wochen im Urlaub ist. Eine Vertretung gibt es nicht, da es der einzige weit und breit ist.Der Hausarzt ist etwas überfragt und möchte ungern entscheiden absetzen oder weitermachen?

Kann mir jemand helfen? Ich bin um jeden Rat dankbar.

Schönes Wochenende allen.




Portalinfo:
Das Forum hat 16.139 registrierte Benutzer und 5.458 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!