• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Basismedikation trotz Seronegstivem Befund?
Reihenfolge 

Verfasst am: 24.04.2022, 11:30
Dabei seit: 23.04.2022
Beiträge: 2

Hallo Zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Männlich 45 Jahre, seit 2 Jahren Bursitis an beiden Achillessehnen sowie Synovialitis am linken Mittelfinger seit jetzt einem Jahr. Nach langer Wartezeit war ich endlich beim Rheumatologen. Verdacht auf Morbus Bechterew wurde im MRT und Labor nicht bestätigt. Alle Rheuma und Entzündungswerte normal. Trotzdem möchte der Rheumatologe jetzt mit Sulfasalazin starten. Er meint es gibt wenig bis keine vernünftigen Alternativen. Ist es wirklich so? Ich habe Angst etwas wie Sulfasalazin einzunehmen wenn es vielleicht überhaupt nicht sein muss. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?




Portalinfo:
Das Forum hat 15.229 registrierte Benutzer und 5.181 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!