• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Gutachter vom Sozialgericht bestellt
Reihenfolge 

Verfasst am: 22.11.2019, 10:50
Dabei seit: 14.02.2013
Beiträge: 53

Lieber Fragesteller, die Frage ist nicht, ob die DRV Sie zwingen kann wieder zu arbeiten, sondern ob die gesundheitlichen Voraussetzungen für den Bezug einer EM- Rente vorliegen. Da Sie einen Antrag auf EM- Rente gestellt haben und Ihren Anspruch jetzt gerichtlich durchsetzen müssen, scheint bisher der Nachweis einer Erwerbsminderung nicht gelungen zu sein. Sie schildern eine sehr unbefriedigende Gutachtensituation, die mir immer wieder von amderen Betroffenen auch so geschildert wird. Zunächst sollten Sie unbedingt in Stichworten den gesamten Ablauf der Begutachtung schriftlich fixieren, damit nichts in Vergessenheit gerät. Sobald das Gutachten vorliegt, das Ihnen vom Gericht ja zugesandt werden muss und zudem Sie Stellung nehmen sollen,wenn es Ihr Anliegen nicht unterstützt, sollten Sie das Gutachten prüfen: Handelt es sich überhaupt um einen Facharzt, der sich mit Ihren Erkrankungen auskennt? Wurden alle gesundheitlichen Beschwerden vollständig erfasst? Hat der Gutachter die erforderlichen Untersuchungen auch tatsächlich vorgenommen? Dann sollte im Rahmen der Stellungnahme auch die Gutachtensituation geschildert werden. Das alles brauchen Sie dann nicht, wenn der Gutachter (wider Erwarten) doch zu einem für Sie positiven Ergebnis kommt! ich drücke Ihnen die Daumen!


Verfasst am: 21.11.2019, 10:22
Dabei seit: 03.06.2017
Beiträge: 2

Hallo, ich ( 56 ) wurde vom Sozialgericht zu einem der wenigen Rheumatologen bestellt vor 4 Wochen. Dieser wollte nur 2 Berichte der Rheumaambulanz sehen, den ersten und den letzten. Alle anderen Arztberichte, auch MRT/CTT-Ergebnisse interessierten ihn nicht. Auch untersuchte er mich kaum. In 5 Std Wartezeit ( während ca 60 andere Patienten behandelt wurden ), waren höchstens 30 Min für mich, inclusive Ultraschall. Ich hatte eine Aufstellung meines Krankheitsverlaufes und der AU-Zeiten der Krankenkasse dabei und zwang ihn quasi diese zu seiner Akte zu nehmen. Ich habe RA und Fibromyalgie und etliche andere chronische Erkrankungen ( unter anderem MC und Hashimoto ).Bin seit 3 Jahren ohne jegliches Einkommen. Kann die DRV mich zwingen wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen, Rehas wurden von ihr abgelehnt, mangels Aussicht auf Erfolg.




Portalinfo:
Das Forum hat 9.903 registrierte Benutzer und 3.783 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!