• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Sauerkirsche bei Rheuma?
Reihenfolge 

Verfasst am: 18.08.2019, 15:03
Dabei seit: 30.05.2018
Beiträge: 16

Hallo Ferai,
leider hatte ich Deinen Beitrag nicht gelesen, sondern nur den von Nelli. Deshalb melde ich mich nochmal. Bitte versuche auf keinen Fall mit Sauerkirschen oder irgend einem anderen pflanzlichen Produkt den Schub zu blockieren. Das geht nicht.
Aber eine entzündungshemmende Kost kann Dir sehr wohl helfen, auf lange Sicht wieder beschwerdefrei zu werden und Medikamente einzusparen. Bis dein Körper alle entzündungsfördernden Stoffe abgebaut hat und Du mit der richtigen Ernährung das Immunsystem ausgebremst hast, dauert es mindestens 2 Monate. Wenn Du in dieser Zeit nicht wirklich gut fachärztlich mit den notwendigen Medikamenten versorgt wirst, gehen Deine Gelenke kaputt. Aber fange gleich mit der richtigen Ernährung an. Informationen erhälst Du unter http://www.ernaehrungsrechner.de


Verfasst am: 18.08.2019, 14:52
Dabei seit: 30.05.2018
Beiträge: 16

Hallo Ferai,
die Kirsche ist eine tolle Frucht- da kann ich Dir voll zustimmen. Aber hast Du schon einmal frische Kirschen gekauft und zwei Tage gelagert? Glatte Enttäuschung. Die Hälfte wird schlecht. Da wundert man sich doch, wie Kirschen die lange Reise aus dem Süden oder Osten oder Südamerika überstehen und wie frisch geerntet aussehen .
Jetzt aber kommt das Wichtige: die Werte aus der ApothekenUmschau stammen von regional geernteten Kirschen. Alle die guten Stoffe, die in der Tabelle angegeben sind, werden zum größten Teil erst zur Erntezeit gebildet.Für die Pflanze sind sie dann sehr wertvoll, da es Antioxidantien sind, die die Frucht schützen. Und noch etwas: jede Pflanze hat in Jahrmilliarden ihren eigenen Schutz gegen die Sauerstoffradikale "erfunden".
Kurz gesagt: Am tollsten sind die Obstsorten und Früchte, die regional an der Sonne reifen durften und am Wochenmarkt zu kaufen sind. Wenn man dann noch die saisonal verfügbaren Früchte wählt, so bekommt man von jeder Pflanze das Beste, das sie bieten kann und hat ein Potpourri von Antioxidantien, das am besten vor Arteriosklerose, Herzinfarkt oder Krebs schützt. Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass die Kombination von verschiedenen Antioxidantien (es gibt mehr als 8000) weitaus besser schützt als eine große Menge eines Antioxidants


Verfasst am: 12.08.2019, 00:01
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Hallo Farai,
die Kirsche ist eine tolle Frucht. Vielleicht liegt es ja unter anderem am Beta-Karotin, dass in der Sauerkirsche mit 240 µg/100 g vorhanden ist. Die Süßkirsche dagegen hat nur 35 µg. Dazu befinden sich noch ganz viele Stoffe und Vitamine in den Kirschen. Und das Beta-Karotin wird im Körper ja in Vitamin A umgewandelt. Wie man von Karotten, Spinat und Co weiß. Ob die südländische Frucht noch mehr bieten kann, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Wenn dich die einzelnen Wirkstoffe der Kirschen interessieren, so kannst du den Artikel der Apotheker Umschau vom 20.05.19 unter: https://www.apotheken-umschau.de/Kirschen nachlesen.

Guten Appetit und ein gute Zeit.
Gruß Nelli


nelli 130


Verfasst am: 11.08.2019, 23:17
Dabei seit: 11.08.2019
Beiträge: 1

Hallo,

ich leide seit ca 5 Jahren an Rheuma. Aktuell habe ich wieder einen Schub, welcher mir dieses mal schon extrem zusetzt. Weil ich auf der Seite https://sauerkirsche.info/ las, dass die Montmorency Sauerkirsche gut gegen die rheumatischen Beschwerden helfen soll, wollte ich mich hier gerne nach persönlichen Erfahrungen umhören. Kann mir da jemand von Euch weiterhelfen?

LG




Portalinfo:
Das Forum hat 9.903 registrierte Benutzer und 3.783 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!