• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Private BU
Reihenfolge 

Verfasst am: 19.09.2019, 21:49
Dabei seit: 19.09.2019
Beiträge: 3

Hallo Klaus,
ich war heute bei meinem Finanzberater und habe mit ihm über meine EU gesprochen. Meine BU wurde von der Versicherung abgelehnt. Es kommt auf den Vertrag an. Hätte ich die BU bekommen, hätte es gereicht, wenn ich nur 50% arbeiten gehen würde und hätte dann schon Leistung erhalten.

Liebe Grüße


Verfasst am: 11.12.2018, 19:04
Dabei seit: 11.12.2018
Beiträge: 2

Hallo zusammen,
Ich m/30 möchte kurz meine Situation schildern. Anfang 2010 wurde bei mir eine positive Oligoarthritis diagnostiziert. Fibromyalgie, chronisches Schmerzsyndrom bis hin zur Deprission folgten. Leider konnte Ich von Februar 17 bis September 18 meinen Beruf nicht mehr ausüben. In dieser Zeit war ich u.a im Krankenhaus und nahm an einer Rehabilitationsmaßnahme teil. Nun bin Ich seit Ende September wieder zum Teil berufstätig. Leider schaffe Ich es nicht mehr meine vollen 38 Stunden zu arbeiten. Für mich sind die momentanen 18 Std. pro Woche schon eine Leistung.
Um die finanziellen Einbußen ein wenig zu kompensieren, habe Ich bei meiner Versicherung beantragt eine Leistung aus meiner privaten BU zu erhalten.
Für meinen krankheitsbedingten Ausfall erhielt ich finanzielle Unterstützung. Nachdem ich nun wieder ein paar Stunden arbeiten gehe, bekomme Ich keinen Cent mehr von meiner Versicherung. Begründet wurde dies wegen fehlender Berufsunfähigkeit.
Dagegen wollte ich vorgehen. Denn meinen Beruf kann ich nur noch zu einem Teil (weniger als 50 % als vor der Erkrankung) ausüben. Diesbezüglich ließ ich mich auch von einen Anwalt beraten. Dieser riet mir zu einem Gespräch mit meinen Ärzten.
Diese Situation schilderte Ich dann meinem Rheumatologen. Leider konnte ich meinen Arzt nicht überzeugen. Ihm war es schlichtweg egal.
Nun weiß Ich nicht mehr weiter.
Kann mir jemand ein Tipp geben ??

Viele Grüße




Portalinfo:
Das Forum hat 9.913 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!