• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Immer wieder gekündigt
Reihenfolge 

Verfasst am: 25.04.2018, 15:42
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Hallo Jappi,
unverhofft kommt leider oft. Hoffentlich liegen die Partnerprobleme nicht an der Erkrankung. Man muss die Partner mit einbeziehen, da wir selbst am Anfang nicht verstehen, was Sache ist.
Deshalb neigen wir dazu uns ein zu igeln und unser Gegenüber vor den Kopf zu stoßen. Ich drücke dir die Daumen, dass wenigsten hier bald wieder alles okay ist.
Alles Liebe und einen guten Rehaerfolg wünscht dir
Nelli130


nelli 130


Verfasst am: 25.04.2018, 15:21
Dabei seit: 23.04.2018
Beiträge: 2

Vielen Dank Nelli130 für deine Info,
ich werde den Weg in EU Rente versuchen auch wenn es ein langer Weg ist und natürlich schauen wie es so weiter geht.
Die Psychologische Hilfe werde ich auch wieder in Anspruch nehmen, hatte ich schon mal und hoffte es geht ohne. Aber da nicht nur das es mir gesundheitlich schlecht geht nun kommt auch noch die Schwierigkeit in der Beziehung dazu. werde ich sehen schnell einen Termin zu bekommen.
Ich werde jetzt erst mal die Kur / Reha beantragen und dann alles weitere.

Hoffe dir geht es den Umständen endsprechend gut .


Verfasst am: 24.04.2018, 13:29
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Hallo Jappi,

die Schmerzen in den Übergangszeiten kenne ich sehr gut. Selbst jetzt bei dem extremen Anstieg in die Wärme habe ich Probleme. Das mit der EU Rente ist gar nicht so einfach. Je nach Alter gibt es diese gestaffelt. Der Weg dorthin ist allerdings holprig und lang. Da keiner mehr was zahlen will. Hast du schon mal eine Reha beantragt. Das wäre mal der erste Schritt. Ebenso wie durchgängig Therapie. Bei rA gibt es nach den langfristigen Heilmittelbedarf "Außerhalb des Regelfalles". Was bedeutet, man bekommt immer gleich 10 Einheiten auf ein Rezept und muss nicht nach drei Rezepten erst mal Pausieren.

Dazu psychische Betreuung wegen der Erkrankung und Arbeitsbedingungen. Das hat mir seiner Zeit sehr geholfen. Da ich mich mit der rheumatoiden Arthritis und Fibromyalgie nicht abfinden wollte. Über Nacht wurde ich von Hundert auf Null aus gebremst. Deshalb habe ich diese Therapieform dreieinhalb Jahre genutzt.

Spreche mit deinen Rheumatologen und/oder Hausarzt über die Probleme an den Arbeitsplätzen. Denn die Begründungen von ihnen sind für die Rentenversicherung sehr aufschlussreich. Ich hoffe, dass du hier wenigstens gut Betreut wirst.

Die Rheuma-Liga hält eine Broschüre zum Thema "Sozialrecht" vor, die du bei deiner Arbeitsgemeinschaft anfordern kannst. Ebenso für dich als Arbeitnehmer und den Arbeitgeber.

Vielleicht kannst du damit etwas anfangen und siehst, dass du nicht alleine bist.
Es grüßt dich Nelli130


nelli 130


Verfasst am: 23.04.2018, 22:02
Dabei seit: 23.04.2018
Beiträge: 2

Hallo Zusammen,
ich bin neu hier und weis leider nicht mehr weiter. Ich habe Morbus Bechterew, mit Arthritis und Iritis , seit knapp 20 Jahren und seit ca einem Jahr auch noch Arthrose . Leider immer zum Herbst Winter geht es mir besonders schlecht, womit ich wahrscheinlich nicht alleine bin, das ich durch die Krankmeldung in einer Tour meinen Job verliere. Ich bin nicht mehr tragbar sagt man mir ganz oft, was mir nicht wirklich hilft.
Ich bin nun gerade dabei und versuche mich zu belesen ob es nicht sinnvoller wäre und die Erwerbsminderungsrente zu gehen. Nicht nur das es mir körperlich nicht besser geht auch die Psyche ist am Ende.
Ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll.




Portalinfo:
Das Forum hat 9.913 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!