• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

2. Meinung einholen?
Reihenfolge 

Verfasst am: 15.12.2017, 09:26
Dabei seit: 14.12.2017
Beiträge: 6

Guten Morgen,
danke für deine Antwort.
ach herje, dann habe ich die Liste übersehen, tut mir leid
Ich denke eine 2. Meinung schadet nicht.
Dann werde ich mich mal ran machen.
Vielen Dank!


Verfasst am: 15.12.2017, 06:22
Dabei seit: 18.05.2017
Beiträge: 91

Hallo silchen.
Du hast natürlich das Recht Dir eine 2.Meinung einzuholen.
Aufgrund der häufig langen Wartezeiten würde ich persönlich erstmal versuchen, überhaupt einen zeitnahen Termin zu bekommen.

Im Grossraum Köln/Bonn gibt es einige Rheumatologen und Ambulanzen, jedoch nimmt nicht jeder auch neue Patienten. Manchmal hilft es, wenn eine Dringlichkeit vorliegt, dass der Hausarzt/die Praxis anruft.

Eine Übersicht findest Du auch hier auf der Seite
=>Startseite =>Hilfe bei Rheuma=>Arzt/Therapeutensuche
da kannst Du gezielter nach Deiner Region schauen.

Viele Grüsse


Verfasst am: 15.12.2017, 01:21
Dabei seit: 14.12.2017
Beiträge: 6

Hallo zusammen,
ich bin hin und her gerissen.
Nach 2 Jahren größtenteils blöder Sprüche wegen meiner "angeblichen" Schmerzen, hatte ich ein Termin beim Rheumatologen bekommen.
Er war erstmal genau wie die anderen:
keine erhöhten Blutwerte
Röntgenbild war auch unauffällig.
Trotzdem sollte ich nach 3 Monaten wiederkommen.
Im August waren die 3 Monate um.
Er macht seine Drucktest und verschreibt mir Kortison.
Ich solle mal ausprobieren, ob mir das hilft.
Im Oktober musste ich die Dosis erhöhen. Dann ging es nach 1 Woche wieder.
November war der nächste Termin.
Da hat er mir dann doch mal erzählt wegen Calcium usw. was ich aber schon wusste.
Das Kortison hilft nicht sonderlich, was ich ihm auch gesagt habe, nur leider hat ihn das nicht sonderlich interessiert.

Was noch hinzukommt:
Ich habe Schmerzen in den Fingern, Händen, Rücken und Beinen.
Mal Geschwollen, mal nicht und hauptsächlich nachts und morgens.

Die einzigen Schmerzen die ihn interessieren sind die Hände und Finger.

Nun meine Frage:
Ich habe bis heute keine Diagnose, was denn jetzt genau ist, nehme aber Kortison.
Ich habe das Gefühl, das er selber nicht so recht weiß, was ich habe.

Würdet ihr euch eine 2. Meinung einholen?

Könnt ihr einen guten Rheumatologen im Köln Bonner Raum empfehlen?

Vielen Dank schonmal!




Portalinfo:
Das Forum hat 11.544 registrierte Benutzer und 4.261 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!