• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Öffnungsaktion privater Krankenkasse
Reihenfolge 

Verfasst am: 23.06.2017, 11:05
Dabei seit: 19.08.2014
Beiträge: 3

vielen Danke für die schnellen Antworten!
Also muss ich mich wohl doch an einen Versicherungsmakler weden. Durch das ganze System steige ich noch nicht so richtig durch. Ich nehme zur Zeit Humira und bnötige auch orthop. Schuhe, wenn die KV eins davon nicht übernehmen würde, macht es für mich keienen Sinn in die private KV zu wechsen, da müsste ich in der gesetzlichen KV bleiben.


Verfasst am: 23.06.2017, 06:53
Dabei seit: 18.05.2017
Beiträge: 91

Hallo Malena,
ich kann mich da Lillyyy nur anschliessen.
Die Leistungskataloge sind nicht alle gleich und man sollte sich überlegen, an welchen Erkrankungen man jetzt eventuell schon leidet und ob die Versorgung (Medikamente, Hilfsmittel) auch abgedeckt ist.

Ich habe gelegentlich gelesen, dass Versicherte privater Kassen Probleme mit der Genehmigung und Erstattung von hochpreisigen Medikamenten wie z.B. Biologica haben, die heutzutage ja schon zur normalen Therapie in der Rheumatologie und anderen medizinischen Bereichen gehören.

Da hilft nur Informationen einholen und vergleichen.

Viele Grüsse
Käferchen


Verfasst am: 22.06.2017, 17:35
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Hallo Malena,

ich bin seit Beginn bei der Debeka und habe dort sehr gute Erfahrungen gemacht.
Auch im Rahmen der Kulanz wurden Leistungen gewährt.
Hilfsmittel werden auch bei der PK übernommen, da hat allerdings jede einen etwas anderen Leistungskatalog.

http://www.debeka-bkk.de/ihre_mitgliedschaft/leistungen/leistungsbroschuere.pdf

Lieben Gruß
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 22.06.2017, 12:44
Dabei seit: 19.08.2014
Beiträge: 3

Hallo,
ich habe ein duales Studium bei Finanzamt gemacht, währendessen musste ich mich bei der gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichern, da mich keine private KK aufgenommen hat. Jetzt nach Ende der Ausbildung, habe ich eventuell die Möglichkeit über die Öffnungsaktion der privaten Krankenkasse doch in einer solchen aufgenommen zu werden. Hat jemand Erfahrung mit dieser Öffnungsaktion? Oder gibt es Erfahrungen mit den privaten Krankenkasse? Es haben sich mehrere PK zu dieser Öffnungsaktion verpflichtet, welche PK ist die Beste? Zahlen die PK auch orthopädische Schuhe wie die GK?

Ich bin wirklich ratlos, was ich machen soll. Wenn ich zu einem Verischerungsmakler gehe, will der nur seine PK "verkaufen". Also wie kann ich mich am Besten über die Leistungen der privaten KK informieren?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!
LG Malena




Portalinfo:
Das Forum hat 9.892 registrierte Benutzer und 3.781 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!