• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Rheumatolge hat immer noch keine Diagnose
Reihenfolge 

Verfasst am: 05.09.2015, 21:21
Dabei seit: 05.09.2015
Beiträge: 1

Hallo

ich bin 22 Jahre alt und völlig am Ende.
Vor 3 Monaten Habe ich so heftige Schmerzen bekommen das ich mich kaum noch bewegen konnte. Der Arzt hat Schmerzmittel ibu 600 aufgeschrieben und gut war anfangs.
in de selbe Woche ist vir schmerzen mein Kreislauf 2 mal komplett zusammengebrochen und ich war 2 mal in der Notaufnahme. Dort stellten sie fest das die Entzundungwerte so hoch sind das sie mich mit Schmerztabletten vollpumpen. Inzwischen bekomme ic h 3*täglich 800 ibu und sie wirken nicht mehr. Nu mein Arzt erklärte mir das sie versuchen so die Entzündung in griff zu bekommen. Aber mein ganzes Leben steht auf dem Kopf ich habe ganz oft am Tag steife Hände.Kann die Füße kaum bewegen. Bin Müde und Hab solche Gelenkschmerzen. Nun der Rheumatologe meinte nun nach einem DNA test .
Kein Eregebniss. Er kann nicht mehr warten und will nun ohne Diagnose mit Sulfadiazinen, Cortison behandeln weil die Blutwerte so schlecht sind und alle Gelenke geschwollen sodass wir keine Zeit mehr hätten auf eine Diagnose zu warten.
Wie war es bei euch?
Hat mir jemand ein tip oder ein Idee ?

Hoff mir kann jemand einfach mal von sich erzählen wäre sehr dankbar




Portalinfo:
Das Forum hat 16.184 registrierte Benutzer und 5.477 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!