• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Schmerztherapie / Schmerzbewältigung bei Kollagenose
Reihenfolge 

Verfasst am: 28.06.2015, 07:12
Dabei seit: 12.04.2011
Beiträge: 23

Guten morgen tanjaj.
ich war 2006 in Bad liebenwerda wegen meiner kollagenose dem sjögrensyndrom. .ich fand es sehr angenehm dort u. wurde kompetent beraten u. geschult . über kollagenose wissen nur wenige bescheid. .wenn du Info Material über deine Erkrankung haben möchtest dann kannst du dich gern an deinen Landesverband der Deutschen Rheumaliga wenden , die schicken dir Infos weiter.
schönen Sonntag noch u. lg patricia


Mitglied im Facebook-Redaktionsteam der Deutschen Rheuma-Liga


Verfasst am: 21.06.2015, 09:43
Dabei seit: 03.02.2015
Beiträge: 78

Hallo Tanja,
meine Kollagenose ist die systemische Sklerose.
Stress ist für solch eine Erkrankung Gift und wir müssen versuchen damit umzugehen.
Selber hab ich gute Erfahrungen mit der REHAklinik in Bad Bentheim gemacht.
Mir hat zur Schmerzbewätigung der Muskeln und Sehnen Wassergymnastik im warmen Solebad mit ganz vielen Dehnübungen geholfen.
Zuvor hab ich am Funktionstraining (Wasser- und Trockengymnastik) der Rheumaliga teilgenommen. Es war für mich persönlich zu wenig und zu kurz.
Die Therapeuten dort konnten mir viele Übungen zeigen, die ich dann iübernommen habe.
Regelmäßige Dehnübungen sind für mich gaaaanz wichtig.

Liebe Grüße aus dem kalten NRW
der Igel


Verfasst am: 18.06.2015, 09:32
Dabei seit: 06.09.2012
Beiträge: 29

Wenn Sie - als Ergänzung zur medikamentösen Schmerztherapie - ein Schmerz-Stressbewältigungstraining machen wollen, können Sie sich ambulant an einen ärztlichen oder psychologischen Psychotheraoeuten mit Zusatzqualifikation in psychologischer Schmerztherapie wenden. Die Kosten werden dafür von den Krankenkassen übernommen. Adressen finden Sie hier
http://www.schmerzpsychotherapie.net/Spezielle_Schmerzpsychotherape/spezielle_schmerzpsychotherape.html

Alles Gute

Dr. W. Häuser


Verfasst am: 18.06.2015, 09:18
Dabei seit: 03.05.2015
Beiträge: 7

Guten Morgen,
seit letztem Jahr habe ich (41) eine undifferenzierte Kollagenose als Diagnose (offensichtlich mit Lungen-Beteiligung; Herz und Niere werden noch abgeklärt). Ich nehme Kortison (5 mg) und Quensyl (2 x 200). Es gibt nicht einen Tag, an dem ich schmerzfrei bin (Gelenke, Muskeln, Sehnen). Verstärkt werden die Schmerzen durch bestimmte Nahrungsmittel (Fleisch und Ei) und auch durch Stress (beides ist schwer zu kontrollieren, da wir eine eigene Firma haben und ich beruflich viel unterwegs bin).
Gibt es Erfahrungen oder Empfehlungen zu einer Schmerztherapie oder Möglichkeiten der Schmerzbewältigung bei Kollagenose, gute Reha-Kliniken etc.?
Ich werde im Internet nicht so richtig fündig. Es gibt zwar viele Reha-Kliniken, doch Kollagenosen scheinen nicht so verbreitet zu sein, so dass ich - wenn ich mich zu einer Reha entschließe - eigentlich gerne eine spezialisierte Klinik hätte.
Ich hoffe auf viele Informationen, gerne auch von selbst Betroffenen.

Schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet

Tanja




Portalinfo:
Das Forum hat 16.287 registrierte Benutzer und 5.510 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!