• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

fragen zu Amitriptillin
Reihenfolge 

Verfasst am: 28.08.2018, 15:24
Dabei seit: 23.08.2018
Beiträge: 12

Hallo Shorty,
ich habe anfangs 10mg genommen, immer ca 1 Std vor dem zu Bett gehen, da tat sich nix,
dann 20mg da stand ich neben mir (3 Tage durchgehalten,
dann 15mg das war echt toll. Es ist ja ein Schmerzdistanzierendes Psychopharmaka. die Schmerzdistanzierung setzte bei mir ein. Das hat mir ein ganz neues/altes Lebensgefühl wieder gegeben das war so genial.....
War so genial
Bis bei mir das Kopfkribbeln einsetzte. Musste sofort absetzen, leider. Ich hoffe es geht dir besser damit. Toitoitoi ganz doll
Alles Liebe
Smairia


Verfasst am: 23.08.2018, 10:10
Dabei seit: 05.09.2012
Beiträge: 17

Guten Morgen Shorty,
auch ich kann aus Jahrzehnte langer ärztlicher Erfahrung empfehlen mit einer ganz geringen Dosis Amitriptylin zu beginnen und langsam zu steigern bis die gewünschte Wirkung eintritt. So wie Maus schreibt, würde ich mit 3-4 Tropfen beginnen und alle 2-3 Tage um einen Tropfen steigern. Sollte sich bei 15-20 Tropfen nichts tun, nochmal mit dem Arzt sprechen.
Viel Erfolg! W. Brückle


Verfasst am: 22.08.2018, 19:23
Dabei seit: 22.08.2018
Beiträge: 1

Ich nehme 3-4 Tropfen( das sind Ca 6-8 mg) Amitriptylin und fahre damit sehr gut. Ich nehme es jetzt ein Jahr.


Verfasst am: 25.04.2018, 19:57
Dabei seit: 16.06.2016
Beiträge: 87

Ich habe seit 13 Jahren fibro u seit 3 Jahren auch noch entzündliches Rheuma.
Amitriptylin ist Standard in der schmerztherapie. Ich nehme es seit ca. 10 Jahren u habe ausser morgens Mundtrockenheit keine NW. Es hilft eigentlich sehr gut, nur leider gewöhnt sich der Körper daran u die Wirkung lässt mit der Zeit nach. Es stehen jedoch noch andre Antidepressiva für die Schmerztherapie zur Verfügung. Am besten mit dem Arzt sprechen.

LG leontina


Verfasst am: 25.04.2018, 12:20
Dabei seit: 25.04.2018
Beiträge: 3

Ich habe 12,5mg zur Nacht genommen.Und nach 3 Tagen abegesetzt.
Nebenwirkungen: Blutdruckabfall,Sprachstörungen,Unruhe und war den ganzen tag am schlafen.Musste gewaschen,gefüttert werden.Wo ich wach war einfach Benommen.
Wenn du sie absolut nicht brauchst! Finger davon.


Verfasst am: 05.07.2016, 15:02
Dabei seit: 13.06.2016
Beiträge: 2

Hallo,

eigentlich ist Amytriptilin ein hilfreiches Medikament,
vor allem wenn man an Schlaflosigkeit leidet.
Ich bekam nur 10 mg zu Anfang verordnet, mußte die Einnahme nach 3 Wochen abbrechen, weil ich starke Herzstolpern bekommen habe. Ich war deswegen im Krankenhaus, es ist trotz Untersuchungen keiner darauf gekommen.

Durch Zufall lernte ich eine Krankenschwester kennen, sie nahm das Med. auch nur 10 mg ein und hatte schlimme Herzstolpern.
Aber vielleicht klappt es inzwischen bei Dir.
LG Elli


Verfasst am: 10.01.2015, 14:05
Dabei seit: 15.12.2009
Beiträge: 131

Hallo Christa,

ich begrüße dich hier im Forum, und einen guten Austausch mit uns.

Du meist bestimmt das Medikament Amitriptylin oder ??.

Normaler weiße sagt dein Arzt das!!.

Gruß Renè


Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst,
sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
( Richard von Weizsäcker )
Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen. ( Gerechtigkeit ).


Verfasst am: 09.01.2015, 18:42
Dabei seit: 08.01.2015
Beiträge: 1

Hallo ich möchte mal fragen wie ihr Amitriptilin nehmt, wann und in welcher Dossierung, oder nimmt ihr andere Medikamente. Gruß Christa Stabel




Portalinfo:
Das Forum hat 9.898 registrierte Benutzer und 3.782 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!