• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Kollagenose - Ausgelöst durch bestimmte Medikamente?
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 05.03.2012
Beiträge: 5

Ich habe gehört, dass auch vermutet wird dass Kollagenosen durch bestimmte Medikamente ausgelöst werden können. Ich habe Jahre lang Jodid eingenommen für die Schilddrüse. Dann wurde die Hashimoto Thyreoditis festgestellt (2009)dann hieß es kein Jod mehr sondern L-Thyroxin von Henning Wirkstoff Levothyroxin-Natrium. Nach der ersten Einnahme habe ich ziemlich heftig reagiert mit Herzrasen obwohl ich nur mit 12,5 Mikrogromm begonnen habe. Könnte hier ein Zusammenhang bestehen? Gibt es Alternativen. Außerdem nehme ich seit 2009 noch Dekristol 20 000 I.E. (Vit.D das auch in den Nieren Schädigungen verursachen kann) und seit 2011 immer wieder mal Enzyme.

Ich freue mich über Erfahrungen u. neue Erkenntnisse.

Es grüßt
Anni


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 20.02.2008
Beiträge: 77

Nochmal für Anni....
Ich schrieb schon in einem anderen Beitrag, dass bei Vorliegen einer Hashimoto-SD-Erkrankung das Risiko für andere Autoimmunerkrankungen erhöht ist. Es stimmt, es gibt Medikamentös-induzierte Kollagenose, dies gilt v.a. für den Lupus erythematodes, dies gilt aber in aller Regel nicht für SD-Hormone. Diese sind sehr häufig bei der Hashimoto-SD-Erkrankung nötig, weil diese sehr häufig in eine SD-Unterfunktion übergeht und diese viele negative Folgen hätte, auch wiederum Gelenk-und Muskelbeschwerden.
Alles Gute
Eva Reinhold-Keller




Portalinfo:
Das Forum hat 15.028 registrierte Benutzer und 5.147 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!