• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Physiotherapie
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 354

http://intellimed.de/physio/info.htm

habe Dir hier mal einen interessanten Link reinkopiert (hoffe, der ist erlaubt?)
wichtig ist auch, dass Dir nicht Einzelkrankengymnsatik verschrieben wird (da sagt dann die Krankenkasse irgendwann, dass die Übungen nun erlernt und zu Hause durchgeführt werden können), sondern Manuelle Therapie.

Viele Grüße,
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 26.08.2011
Beiträge: 16

Hallo zusammen,

ich habe chronische Polyarthritis. Meine Frage bezüglich der Physio wäre nun, welche Möglichkeiten man hat diese zb. 1x im Quartal (oder öfter evt) machen zu können? Meine Gelenke sind immer total blockiert und müssen erstmal gelöst werden bevor die Physiotherapeuten überhaupt mal mit etwas anderem anfangen können. Dann sind die 6 Sitzungen ja fast schon wieder dahin. Ich hatte jetzt im letzten Quartal des Jahres 2011 eine Verordnung á 6 Therapie und dieses Jahr bisher eine á 6. Von meinem Hausarzt vorgeschlagen.
Danke im Vorraus für die Antworten.
Liebe Grüsse


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 26.08.2011
Beiträge: 16

Hallo Lilly,

vielen lieben Dank dafür! Werde gleich mal nachlesen <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s -->
Liebe Grüsse




Portalinfo:
Das Forum hat 16.306 registrierte Benutzer und 5.524 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!