• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Schwerbehinderten-Ausweis
Reihenfolge 

Verfasst am: 11.01.2014, 13:02
Dabei seit: 11.01.2014
Beiträge: 2

Zitiert von: ST82


Hallo
Uns ging es im Sommer auch so, die frage wegen dem Ausweis!
im Januar kam die Verdachtsdiagnose und im Mai vom Rheumatologen 100%ige Sicherheit!
Also haben wir im sommer den Antrag gestellt!
Der Ausweis kam echt schnell (hab mich gewundert), wir (oder besser meine Tochter) haben gleich 60% bekommen, buchstaben G,B und H!
Auch ja und Rückwirkend zum 1.1.2011
lg

Moin,

darf ich mal fragen was du als Funktionsbeeinträchtigung etc.eingegeben hast,das ihr das alles bekommen hat?

LG nicole


Verfasst am: 22.12.2012, 13:45
Dabei seit: 15.12.2009
Beiträge: 131

Hallo Zusammen.

Grundsätzlich, hat jeder das Recht einen GdB Ausweis zu beandragen.

Nicht nur die Patinten/in mit Rheuma sondern, aller Arten von Krankheiten und Unfällen herüren,

auch die opfer wurden durch B.z. kunstfehlern, durch äußerliche gewallt, die mehr als 6 Monaten anhalten.

Ein Gerichtsurteil:

Auch einige Diabetiker haben Anspruch auf Schwerbehindertenausweis.

Das zeitintensive Messen und Spritzen müsse der Antragsteller für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten belegen müßen.

Auch Kinder mit Diabetes.

Grad der Behinderung von 50 bei Kind mit Diabetes mellitus I gerechtfertigt.

Das vergessen manche Patienten/in, auch Eltern von Kindern.

MLG wessi


Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst,
sondern ein Geschenk das jedem, jederzeit genommen werden kann.
( Richard von Weizsäcker )
Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen. ( Gerechtigkeit ).


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 22.03.2010
Beiträge: 24

ein ganz liebes HALLO an Euch alle

uns interessiert, ob auch ein (momentan) beschwerdefreies Kleinkind den Ausweis beantragen kann.
Es geht hier um unsere Kleine Tochter (3 Jahre) Sie leidet an JiA seit ihrem 15.Lebensmonat
Bekommt sie generell ihre Prozente ..oder eben nur, wenn ein akuter Schub vorliegt?
Kann dieser Ausweis auch rückwirkend beantragt werden,
(da das Jahr 2010 mit vielen Beschwerden einher ging) ?

Wir sind immer noch sehr gehemmt, diesen Schein zu beantragen, denn im Moment wirkt sie ja wie ein ganz gesundes Kind, wozu also Vorteile daraus ziehen.....

Wir freuen uns sehr auf ein paar Tipps und Antworten.
Gamü, hast du auch schon Erfahrung in diesem Bereich mit Kleinkindern ?

Herzlichen Dank an alle

litle-sea


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo little- sea,

euer Kind hat ja diese Erkrankung, also steht ihm, bzw. euch auch ein Ausweis zu. Und Fakt ist, dass diese zum Glück derzeitig gute Phase sich ja leider auch immer wieder mit schlechten Phasen abwechselt. Von daher braucht ihr kein schlechtes Gewissen zu haben, einen Antrag zu stellen. Aber es ist, gerade beim Erstantrag immer auch eine Hemmschwelle, die man überwinden muss.
Rückwirkend kann man den Antrag stellen, man muss aber dann den Grund angeben, warum rückwirkend, ansonsten gilt immer ab Datum der Antragstellung.

Schreibe euch aber heute auch noch eine persönliche Mail.

Erstmal liebe Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 22.03.2010
Beiträge: 24

Hallo Gamü

herzlichen Dank, auf Dich ist eben einfach Verlass.
Schön, dass es Menschen wie Dich gibt <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->

Schade, dagegen, dass so wenig Experten antworten, die wir doch schon so oft hier im Forum gesehen haben <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_sad.gif" alt="" title="Sad" /><!-- s -->

Hilfreich ist es doch nur, hier in einem öffentlichen Austausch, wenn auch viele Mitwirken und eventuell auch ihre Erfahrungen einbringen.

litle-sea


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 24.05.2011
Beiträge: 9

Hallo

Uns ging es im Sommer auch so, die frage wegen dem Ausweis!

im Januar kam die Verdachtsdiagnose und im Mai vom Rheumatologen 100%ige Sicherheit!

Also haben wir im sommer den Antrag gestellt!
Der Ausweis kam echt schnell (hab mich gewundert), wir (oder besser meine Tochter) haben gleich 60% bekommen, buchstaben G,B und H!
Auch ja und Rückwirkend zum 1.1.2011

lg


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 25.04.2005
Beiträge: 8

Hi,
das mit dem schlechten Gewissen, weil es dem Kind ja eigentlich gut geht, kann ich nachvollziehen. Aber es geht ja um einen Nachteilsausgleich. Also, wir haben ja definitiv mehr Aufwand als die Eltern kerngesunder Kinder. Die ganzen Fahrten zum Arzt, das Organisieren usw. Bei uns z.B. ist es auch so, dass wir häufig mal alternative Heilmethoden zusätzlich ausprobieren. Ich habe unsere Tochter z.B. eben auch schon mal osteopathisch behandeln lassen oder ihr eine Massage gegönnt, was ihr sehr gut getan hat, die Kasse aber nicht übernimmt. Oder sie hat mal unterstützend Schüssler-Salze genommen (keine sichtbare Wirkung, aber schon wieder ein Batzen Geld) oder versuche die Ernährung umzustellen und gebe einen Haufen Geld für Soja-Produkte aus, die dann kein Mensch isst. <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? --> Naja, einen Versuch ist so etwas ja immer mal wert. Mit dem Ausweis kamen wir z.B. billiger ins Phantasialand und im Urlaub in England haben wir ganz oft überhaupt keinen Eintritt für sie zahlen müssen und so wirklich viel Geld gespart. Manchmal gucken die Leute schon etwas schräg auf den Ausweis und das Kind und fragen sich, wie das sein kann, dass dieses springlebendige Ding einen solchen Ausweis hat. Kam sogar schon vor, dass ich ihr gesagt habe, sie soll mal eine Weile aufhören rumzuhüpfen oder zu klettern, weil ich mir wie eine Betrügerin vorkam! Aber es ist ja so, dass die Rheumakinder einfach viel gewohnt sind. Inzwischen ist sie alt genug, dass ich sie fragen kann, wie geht es dir auf einer Skala von 0-10 und ich bin schon erschrocken, wie schlecht es ihr manchmal anscheinend geht, obwohl man ihr überhaupt gar nichts ansieht. Achja, und bei meinem Versetzungsantrag (bin Beamte) habe ich ihren Ausweis auch einfach dazu kopiert und ich glaube, das hat dazu beigetragen, dass ich eine Stelle ganz in der Nähe habe. So lässt sich das mit Krankengymnastik und wo auch wieder ein wenig besser organisieren.
Viel Erfolg!
Frauke


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.09.2011
Beiträge: 7

Hallo,

ich bin grad etwas erstaunt, dass man den Schwerbehindertausweis beantragen kann!
Entschuldigung, wenn ich jetzt ganz blöd frage: Was hat das für Vorteile?

Damit habe ich mich bis jetzt so gar nicht befasst. Uns hat das auch niemand gesagt...
Werde mich gleich mal einlesen.

Viele Grüße
Mia


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo Mia,

habe Dir hier mal zwei Internetseiten herausgesucht, dort kannst Du alles über den Schwerbehindertenausweis nachlesen:

http://vdk.de/cgi-bin/cms.cgi?ID=de9196

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Schwerbehinderung/schwerbehinderung_node.html?mc=adwords.schwerbehinderung&amp;wt_kw=vorteile%20schwerbehindert

Jeder, der eine chronische Erkrankung hat, die zu Beeiträchtigungen über den Zeitraum von mehr als 6 Monaten anhaltend führt, kann einen solchen Ausweis beantragen. Bei Kindern bekommen die Eltern die finanziellen Vergünstigungen, also Steuer- oder KFZsteuer- Ersparnis.

Viele Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 24.05.2011
Beiträge: 9

Begründung? Mußten wir eine angeben?

Weil sie seitdem krank war!




Portalinfo:
Das Forum hat 11.530 registrierte Benutzer und 4.258 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!