• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu
Bei der Nutzung der Vorlesefunktion werden Ihre IP-Adresse und die angezeigte Seite an readspeaker.com übertragen. Wenn Sie zustimmen, speichern wir Ihre Zustimmung in einem Cookie. Wenn Sie Ok auswählen, wird der Cookie akzeptiert und Sie können den Dienst nutzen.

Arbeitszeit
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 24.03.2011
Beiträge: 1

Guten Tag
Ich habe eine Frage, wie sieht es aus mit der Arbeitzeit bei Rheuma.
Ich habe eine RHeuma seit 2000, und einen Grad der Behinderung 30 %.
Ich arbeite als Arztin und muss auch Nachtdienste machen. Es fallt mir sehr schwer, da Nachts sind die Gelenke sehr steif, ich habe probleme bei mGehen, und heftige Schmerzen, so dass ich nicht so schnell den anderen helfen kann. Ich habe mehrmals mein AG angesprochen, das vielleicht es waere besser ( fur mich und fur Patienten) das ich keine Nachtarbeit mache. Es ist daruber nicht sehr zufrieden...
Ich wollte wissen, welche moglichkeit gibt es, von Nachtarbeit sich befreien zu lassen.
Tagsuber habe ich fast keine Probleme, ich kann gehen und fast alles machen, oft langsamer ,aber es klappt gut. Nachts habe ich manchmal solche schmerzen, das ich mich einfach nicht bewegen kann ..
Ich bitte um eine schnelle Antwort


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 354

Hallo MTX,

Schwerbehinderte Arbeitnehmer sind nicht grundsätzlich vom Nachtdienst ausgeschlossen, sondern können allenfalls verlangen, vom Nachtdienst befreit zu werden, wenn die Nachtarbeit im konkreten Einzelfall nicht ihrer Behinderung angemessen ist. Darüber hinaus können Schwerbehinderte verlangen, nicht länger als 8 Stunden beschäftigt zu werden, was in der Regel Nachtdienst ausschließen wird.

[b:2p9j2z5t]Quelle: konfliktfeld-pflege.de[/b:2p9j2z5t]

Viele Grüße
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.




Portalinfo:
Das Forum hat 15.056 registrierte Benutzer und 5.153 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!