• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Entzündung in Kiefergelenken
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.06.2010
Beiträge: 2

Hallo,

Kürzlich wurde eine Entzündung meiner Kiefergelenke festgestellt, wobei der das Gelenk selbst schon massiv verändert ist. An dieser Stelle würde mich (16, weibl.) interessieren, wie man bei solcher Entzündung vorgeht bzw. wie man die Bewegungsfähigkeit des Gelenkes wieder herstellen kann.

Grüße


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 27.05.2010
Beiträge: 17

Kurz zum Kiefergelenk
Wichtig ist, ob Sie Schmerzen bei der Mundöffnung haben und ob die Mundöffnung eingeschränkt ist. Wurde eine Röntgenaufnahme gemacht?
Bei Veränderungen im Kiefergelenksbereich können durch Aufbißschienen Entspannungen und Entlastungen im Kiefegelenksbereich erreicht werden. Ohne eine genaue Abklärung der Ursache (Facharzt für Oralchirurgie ) ist eine Therapieempfehlung etwas schwierig.
Viele Grüße
B.Willershausen


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo Ann-Kristin,

bei mir sind auch die Kiefergelenke schwer betroffen, vor zwei Jahren musste ich operiert werden. Ich würde diese OP sofort wieder machen lassen, denn ich kann nun endlich wieder deutlich besser kauen und vor allem abbeißen. Geh in ein MKG (Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie) -Zentrum, am besten an einer Universitätsklinik, die Erfahrung mit Operationen am Kiefergelenk hat, und laß Dich dort beraten, was möglich ist. Ich hatte sehr große Bedenken gegen diese OP, aber völlig umsonst. Auch mein Kiefegelenk war bereits zerstört.

Viel Erfolg und Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 31.05.2010
Beiträge: 4

Hallo Ann-Kristin,

zunaechst sollte der Befund tatsaechlich kieferorthopaedisch abgeklaert werden, sollte man dort nicht weiterkommen, dann ist es sinnvoll auch einen rheumatologischen Fachkollegen hinzu bitten.

Viele Gruesse vom Rheumakongress,

Dr. J. Detert




Portalinfo:
Das Forum hat 13.880 registrierte Benutzer und 4.877 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!