• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

homöopathische Behandlung bei PA
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 18

hallo
ich bin noch Neuling mit der Erkrankung Polyarthritis und hier im Forum und wenn ich lese, was an Medikamenten verschrieben und geschluckt wird, dreht sich mir schon beim Lesen der Magen um bei so massiven Nebenwirkungen. Ich möchte einfach nicht zu solchen chemischen Keulen greifen.Zum Glüch habe ich eine sehr gute Heilpraktikerin, die mir Phosphor, Sulfur und Bryonia verordnet hat. Das nehme ich seit ca 3 Wochen in der Hoffnung, daß es hilft. Man muß bei den alternativen Methoden ein bißchen Geduld haben.
Hat sonst jemand Erfahrung mit homöopathischen oder anderen alternativen Medikamenten?

Gruß ursis


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 25.09.2006
Beiträge: 30

Hallo,
ich habe nach der Diagnose chronische Polyarthritis auch erst mal auf homöopathische Mittel zurückgegriffen. Es hat die erste Zeit auch sehr gut funktioniert. Bei mir ging es ungefähr 6 Jahre damit gut. Dann kam allerdings ein heftiger Schub und die Mittel reichten nicht mehr aus. Zuerst kamen Schmerzmittel dazu und danach wurde ich auf MTX eingestellt.
Daher kann ich Dir den Tip geben, versuche es erstmal mit den Mitteln deiner Heilpraktikerin. Wenn die Wirkung ausreicht ist es doch wunderbar.
Ich wünsche Dir alles Gute,
Kurzi


Die Welt hat Zähne. Und Sie beisst damit zu, wann immer sie will.
- Stephen King, Das Mädchen -


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58

hallo an alle,

endlich wird es wieder wärmer und die tage länger, es ist einfach schön anzusehen wie überall die natur wieder zum leben erwacht.

viele grüße an alle

nick


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 09.06.2009
Beiträge: 6

Ich versuche auch so weit es geht auf Homoepathie zu setzen und zu Grossen Teilen wirkt es bei mir gluecklicherweise auch. Mein Homoepath hat mir ebenfalls wie schon genannt [u:xrkbxccl]Bryonia[/u:xrkbxccl], [u:xrkbxccl]Sulfur[/u:xrkbxccl], [u:xrkbxccl]Phosphor[/u:xrkbxccl] und zeitweise auch [url=http://www.apomio.de/preisvergleich/dulcamara-d-6-10-g-dhu-arzneimittel.html:xrkbxccl][color=black:xrkbxccl]Dulcamara[/color:xrkbxccl][/url:xrkbxccl] und [u:xrkbxccl]Ferrum[/u:xrkbxccl] verordnet. Den Sommer ueber habe ich mit der Einnahme dieser Mittel sehr wenig Probleme, im Winter allerdings stehe ich oft vor der Entscheidung doch wieder auf Chemie umzuschwenken.
LG M




Portalinfo:
Das Forum hat 14.539 registrierte Benutzer und 5.039 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!