• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Bouchard-Arthrose / Ostenil mini
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 02.03.2012
Beiträge: 1

Hallo Arlarda,

habe auch schon mal die Ostenil Spritzen mit Hyaluronsäure bekommen. Nach der 5. Spritze wurden die Schmerzen immer weniger und waren irgendwann verschwunden. Man sagte mir aber vorher schon, das es es keine Garantie gibt, das es bei jedem anschlägt, Außerdem ist die Chance einer Besserung mit der Ostenil Behandlung bei einer beginnenden Arthrose um einiges höher.

Mein Arzt sagte mir, dass man bei den ersten Befunden bereits über eine Behandlung nachdenken sollte.
Bei mir hat es dir Schmerzen die durch die Arthrose kamen hervoragend gelindert. Habe meine Spritzen privat über Online Apotheken bezogen.

Wünsche dir auf jeden Fall eine rasche Genesung,

Viele Grüße,
Abby


Arthrose Behandlung mit [b:11bq5mqy]Ostenil [/b:11bq5mqy][url:11bq5mqy]http://www.apotheker.com/ostenil-20mg-a8761945.html[/url:11bq5mqy]


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.08.2004
Beiträge: 1

Neu dabei und völlig verunsichert!!!
Mein Rheumatologe hat "Chronische Polyarthritis" an den Händen diagnostiziert, ich habe auch Schmerzen und Bewegungsbeeinträchtigungen. Nehme seit einigen Wochen Pleon und Decortin, hilft aber nicht wirklich.
Heute morgen nun hat der Arzt mir angekündigt, Cortison - Ostenil mini??? - direkt in die betroffenen Gelenke spritzen zu wollen, und zwar unter Vollnarkose. Auf dem Rezept für das dafür benötigte Medikament "Ostenil mini" steht als Diagnose nun "Bouchard-Arthrose". Ich bin nicht gerade begeistert und frage mich: tut das wirklich not???
Kann man da nicht auch was anderes machen??? Und was ist denn nun wieder "Bouchard"???
Ausserdem fühle ich mich hilflos, weil ich immer noch völlig überrumpelt von der Erst-Diagnose bin und den Ausführungen des Arztes nicht wirklich folgen kann.
Kann mir jemand Auskunft geben??


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 11.08.2004
Beiträge: 5

Hallo, Alralda!
Also, laut Pschyrembel (medizinisches Wörterbuch) ist eine Bouchard-Arthrose eine Arthrose der Fingermittelgelenke.
Cortison wird bei Gelenkentzündungen oft in Verbindung mit einem lokalen Betäubungsmittel direkt in Gelenknähe gespritzt (keine riesigen Mengen, nur ganz wenig), um die Entzündung zum Abklingen zu bringen und damit die Schwellung und Schmerzen zu lindern. Diese Spritzen würden also von der Seite her gesehen schon Sinn machen (hab ich im Daumengrundgelenk schon mal gekriegt, hat auch geholfen! Wurde erst etwas schmerzhafter, da ja zusätzlich noch Flüssigkeit in Gelenknähe gebracht wird, aber nach ca. 36 Std. gings dann wirklich besser!)
Wenn der Arzt fach-chinesisch spricht und nicht erklärt, was er wann und warum macht, FRAG NACH! Er hat die (verdammte) Pflicht, Dir in verständlichen Worten genau zu erklären, was los ist, was er vor hat und warum. Du mußt verstehen, was er will, damit Du mitmachen und helfen kannst. Wenn Du aus Nichtverstehen raus Angst hast, bringt das niemand was, dem Arzt nicht und Dir schon gleich gar nicht.

Ich wünsche Dir starke Nerven und einen verständnisvollen Arzt, der auf Deine Fragen eingeht (am besten alles auf einen Zettel schreiben und in die Sprechstunde mitnehmen! Vor Aufregung vergisst man viel... <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s --> ) und Dir alles erklärt.

Liebe Grüße,
Silke




Portalinfo:
Das Forum hat 14.874 registrierte Benutzer und 5.113 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!