• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

MRT und Tattoos.
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 04.12.2007
Beiträge: 3

Hi!
Hat jemand Erfahrungen mit MRTs und Tattoos gemacht bzw. wie das in einem solchen Fall abläuft?
Soweit ich weiß ist es doch so, dass aufgrund der metallischen Anteile in Tattoos eine MRT sehr schmerzhaft sein soll.
Bin dankbar für Gegenmeinungen!


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 08.12.2007
Beiträge: 3

Hey!
Ich hatte so einen ählichen Fall. Bei mir wurde u.a. ein MRT vom Kiefer gemacht. auf jeden Fall hab ich einen Stein auf dem Zahn, dann hab ich gefragt, wie es eigentlich mit so was aussiht. Dann hat er geint, wenn das Objekt an einer ganz anderen Stelle vom Körper ist, macht das nix und wenn es an dem selben Oert ist, wo das MRT gemacht werden soll kommt es auf die größe an.
Wenn man eine MRT-Unteruchung bekommt und an einer Stelle auf die die Strahlen kommen können ein größeres Metallstück an sich trägt, kann es in dem Bereich zu Verbrennungen kommen.
Bei mir hat es damals nichts gemacht. Aber du kannst dich ja mal bei dem Arzt erkundigen, welcher bei dir die Untersuchung durchführen soll oder wenn es in der Klinik gemacht wird bei der Frau an der Anmeldung.
Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 04.12.2007
Beiträge: 3

Das ist doch schon beruhigend! <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->
Ich sehe zwar die nächste Zeit den betroffenen Arzt nicht mehr, aber ich werde ihn trotzdem mal fragen.
[/list]




Portalinfo:
Das Forum hat 9.894 registrierte Benutzer und 3.781 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!