• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Wenig Schlaf=Gelenkschmerzen
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.07.2007
Beiträge: 15

Ich bin 14 Jahre alt und habe seit ca. 2 Jahren Lupus. Vielleicht kennt ja einer dieses Problem: Wenn ich nicht genug Schlaf bekomme, tun mir am nächsten Tag alle Gelenke schrecklich weh und es dauert ein paar Tage, bis die Schmerzen weg sind.
Ich kann mittlerweile nicht mehr auf Geburtstagen übernachten, bzw. gelte dann als Langweiler, weil ich nicht so spät schlafen will. Außerdem muss ich während der Schulzeit schon um 6 Uhr aufstehen. Um dann genug Schlaf zu bekommen müsste ich ja abends schon um 8 ins Bett gehen!
Hat vielleicht jemand Tipps für mich?
Ich freu mich über jede Antwort!
Liebe Grüße
Drine


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 07.07.2007
Beiträge: 9

Hallo Drine,

das viele Gesunde kein Verständnis für Kranke haben ist nichts neues.
Wichtig ist, dass Du darauf hörst, wie es dir geht! Sonst verschlimmerst Du vielleicht noch was.
Ich kann auch nicht immer alles mitmachen bzw. muss mir auf Arbeit von einer sehr flippingen Kollegin anhören, wie lahm ich doch laufe - man könne mir die Schuhe beim Laufen besohlen - aber mich kümmert das z. B. nicht mehr. Mein Leben, mein Körper, meine Verantwortung für mich. Und wenn ich eben nicht schneller laufen kann, dann geht die Tussi das nicht an. Basta.
Es gibt wenig Personen in meinem Umfeld die es verstehen, und die, die es verstehen wollen, haben nur eine Bitte an mich: Tu mehr für dich, damit es nicht noch schlimmer wird. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="" title="Smile" /><!-- s -->
Also - achte auf Dich. Das solltest Du Dir wert sein.


Îch kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung




Portalinfo:
Das Forum hat 13.880 registrierte Benutzer und 4.877 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!