• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Hallo aus Ostfriesland
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 04.11.2005
Beiträge: 1

Halli hallo.
Bin eine ganz lange Zeit nun schon im I-net auf der Suche nach vielen Erfahrungen von Jugendlichen etc.!
Bei mir wurde die letzten Tage Rheuma erkannt ,im Fußgelenk und evtl. auch in der Hüfte?!.

Weiß sowirklich noch garnicht was das ist und wie ich damit umgehen soll und kann.
Neueinsteiger.... <!-- s:? --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt=":?" title="Confused" /><!-- s:? -->
Muss am Monatg zu einem Rheumatologen ,der dann wohl irgendwas mit mir anstellt,hab nur überhaupt keine Ahnung was.

Wie auch immer,bin 16 Jahre alt und komme aus Ostfriesland und meine Hobbys sind halt reiten und viel Sport.
Sport kann ich nun seit 3 Monaten nicht wirklich machen ,auch das Reiten ist ziemlich schwierig geworden für mich ,denn auch in der Hüfte habe ich relative Schmerzen.

Als ich ca. 10 war ,wurde bei mir Morbus Scheuermann festgestellt ,wo ich eigentlich gut mit leben konnte und mir nicht wirklich was bei Gedacht habe...
Doch nun frage ich mich ,obs vllt.nie wirklich das war.
Bin ein wenig aufgelöst ,weil ich irgendwo auch angst habe und nichts genaues weiß ,vllt. könnt ihr mich aufklären ,was das so ist ,wie ich damit Leben kann und was ich selber tun kann.
Dass ich das Reiten nieeeemals aufgeben werde ist klar,vllt. auch ganz gesund???
Sobald ich bei meinen Pferden bin ,merke ich von alle dem nichts,erst dann wenn ich weggehe...

Naja ,vllt. habt ihr ja liebe Worte für mich und könnt mich etwas aufklären...
Lg Anika


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 30.09.2005
Beiträge: 7

Hallo Anika
Also, ich bin kein junger Rheumatiker mehr,aber vielleicht kann ich dir doch etwas Mut machen.
Zunachst, egal ws es für Rheuma sein sollte, es ist nicht heilbar nur linderbar. <!-- s:cry: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt=":cry:" title="Crying or Very sad" /><!-- s:cry: -->
Das Reiten, wirst Du bis ein gesundes Maß aufgeben müssen, den durch das ständige hoch runter wird deine Wirbelsäule sehr beansprucht und ich denk mal, das es so nicht gut ist.
Gibt es bei Euch auch eine Rheumaliga, der Du Dich anschließen kannst oder um Rat fagst.Nicht nur im Internet, sondern auch mit Unternehmungen,Teilnahme zum Beispiel beim Schwimmen im warmen wasser bei 37%. Dies ist etwas, was uns Rheumatiker ganz gut tut und auch die Wirbelsäule entlastet. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s -->
Ein paar Eßgewohnheiten werden sich eventuell auch ändern müssen, denke ich mal.
Vielleicht warst Du ja schon beim Doc und was meinte dieser? Vielleicht mailst Du mal, da kann man geziehlter antworten.
Ich wünsch Dir erstmal das Du nicht verzweifelst und aufgibst .
Mein Motto:: Für jedes Problem gibt es eine Lösung.
MfG howie <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->




Portalinfo:
Das Forum hat 14.717 registrierte Benutzer und 5.086 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!