• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Covid-19 Impfung vs. Immunsystem
Reihenfolge 

Verfasst am: 03.12.2020, 12:10
Dabei seit: 01.12.2020
Beiträge: 2

@HelenaW,
vielen Dank!


Verfasst am: 02.12.2020, 18:54
Dabei seit: 26.11.2020
Beiträge: 6

Hallo Claus, in der Fernsehsendung "Visite" vom 24.11.2020 des NDR beschäftigt sich der zweite Beitrag mit der Thematik Rheumnaerkrankung und Covid 19 Erkrankung: http://www.ardmediathek.de/ndr/video/visite/visite-die-ganze-sendung-oder-24-11-2020/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9iNDkzYjM3Ny1mMDM5LTQwMTItYTEwNi00NWMyYWU1YWE4OGU/
Der Verlauf einer Covid-19 Erkrankung soll bei Anwendung der Metex-Spritze weniger schwerwiegend verlaufen als bei Anwendung von Cortison. Die Covid-19 Erkrankten sterben nach den mir bisher zugänglichen Informationen an der überschießenden Autoimmunreaktion und diese wird durch die Inhaltstoffe der Metex-Spritze zurückgefahren. Inwieweit Ihre Medikamente nun auch diese Wirkungsweise haben, kann ich nicht beurteilen. Über die Wirkungsweise der Covid-19 Impfung müsste ich mich noch informieren. Meines Wissens lösen Impfungen eine Immun-Reaktion aus und es kommt zu Antikörpern - nach meinem Verständnis eine milde Form der Erkrankung. Insoweit könnte eine entsprechende medikamentöse Vorbehandlung auch die Verträglichkeit der Impfung positiv beeinflussen. Vielleicht fragen Sie insoweit mal Ihre behandelnden Ärzte. Die Antwort würde mich auch interessieren, zumal ich Sie für gut eingestellt ansehe.


Verfasst am: 01.12.2020, 12:01
Dabei seit: 01.12.2020
Beiträge: 2

Hallo,
Ich bin neu hier,habe mich hier angemeldet wegen einer, vielleicht nicht nur für mich, wichtigen Frage. Aber zuerst kurz zu meinem Krankheitsbild:
Angefangen hat alles Ende letzten Jahres mit für mich undefinierbaren Muskelschmerzen in den Schultern. Im Januar 2020 bekam ich auch noch sehr, sehr starken Husten. Wegen der Muskelschmerzen wurde ich stationär aufgenommen auf die Rheumatologie.
Die haben mich dann wirklich auf den Kopf gestellt und alle möglichen Untersuchungen angestellt. Super!!!
Ergebnis:
Interstetielle Lungenerkrankung mit rheumatischer Grunderkrankung,Folge einer überschießenden Immunreaktion.
Seit dem wird mein Immunsystem mit Prednisolon, Lodotra und Azathioprin heruntergefahren.
So, jetzt endlich zu meiner Frage(n):
Die Impfung gegen Covid-19 wird demnächst angeboten.
Kann mein bewusst heruntergefahrenes und unterdrücktes Immunsystem überhaupt eine Immunreaktion auslösen?
Und, sollte ich mein Immunsystem stärken? Verschlimmert sich dadurch aber wieder mein starkes Rheuma ?
Ganz liebe Grüße
Claus




Portalinfo:
Das Forum hat 13.630 registrierte Benutzer und 4.827 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!