• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Brauche Rat
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.07.2005
Beiträge: 1

Hey ihr!

Ich bin 16 Jahre alt, und habe seit März merkwürdige Schmerzen. Das ganze begann mit Spontanschmerzen in den handgelenken und im Ellenbogen. Nach gewisser Zeit kamen auch Schmerzen in den Knien und in den Knöcheln hinzu, später auch die Finger. Ich ging zu meinem Orthopäden, doch der war ratlos, meinte ich soll zum Internisten gehen, Blutbild machen lassen und dann damit zum Rheumatologen. Außer dem Rheumafaktor der erhöht war, waren alle anderen Werte vollkommen normal. Nichts beunruhigendes.
Der Rheumatologe meinte dann, das es entweder etwas mit der Schrägstellung meiner Hüfte (durch eine Beinverkürzung links) zu tun hat, oder es tatsächlich vllt. Rheuma ist. Man riet mir einen zweiten Orthopäden aufzusuchen. Der sagte mir dann das es nichts mit der Hüfte zu tun hat.
Nach einem zweiten Besuch letzte Woche beim Rheumatologen meinte er dann das es so wies aussieht Rheuma ist. Wir sollen nun aber noch eine zweite Meinung bei einem Kinderrheumatologen holen.
Ich habe sehr Angst davor wie es weitergeht, da ich merke das sich die Schmerzen verschlimmern und das sie häufiger werden. Die Ärzte sind sich bei mir aber nicht sicher und rätseln alle rum... Ihr kennt das bestimmt auch, wenn man von einem Arzt zum anderen geht und niemand was genaues weiß.

Hat einer von euch vllt ähnliches erlebt, oder eine Idee wie das weitergeht und so weiter? Meinungen von betroffenen würden mich wirklich sehr interessieren und mir bestimmt helfen. Ich hoffe das sich jemand meldet.

Liebe Grüße

Maus.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.05.2006
Beiträge: 14

ja ich bin selbst 19 jahre, und die krankheit wurde bei mir mit 14 Jahre diagnostieziert. Ja das war damals eine echt-scheiß-ZEIT, aber ich habe damit gerlernt zu leben und viele andere sachen.
Bei mir haben die Ärzte auch lange gebraucht, bis sie endlich gewusst haben, was ich habe. Das war damals für mich wirklich schlimm, bin im Krankenhaus gelegen und habe nicht gewusst warum. BIn mit Medikamente vollgestopft geworden und wusste nicht wieso..
Aber dass wirst du ganz sicher hinbiegen... <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s --> du musst nur an dich glauben und darfst nie die Hoffnung aufgeben!!
Viel Glück

baba


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 23.09.2004
Beiträge: 8

Hallo maus,

ich bin 30 Jahre jung und seit meinem 8. Lebensjahr habe ich chronische Polyarthritis. Es war ein langer Weg bis man endlich festgestellt hat, das ich Rheuma habe. Es folgten Krankenhausaufenthalte in der Uni Mainz und Garmisch-Partenkirchen.
Ich kann Dir nur aus eigener erfahrung sagen, geh in eine Kinderklinik und las dich dort Untersuchen. In der Rheuma-Kinderklinik der Rummelsberger Anstalten, Gehfeldstraße 24, D-82467 Garmisch-Partenkirchen Telefon:+49 (0)8821-701-0 oder
in St. Josef-Stift,Klinik für Rheumatologie Westtor 7,Sendenhorst, Tel: :025 26 - 30 00

Ich selber war immer in Garmisch und ich war wirklich sehr zu frieden dort.
Ich hoffe, dass ich Dir weiter helfen konnte.
Für weitere fragen, stehe ich gerne zur verfügung.
Liebe Grüße Rheumi




Portalinfo:
Das Forum hat 15.023 registrierte Benutzer und 5.146 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!