• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Rheuma und Tauchsport
Reihenfolge 

Verfasst am: 23.06.2019, 18:10
Dabei seit: 23.06.2019
Beiträge: 1

Hallo!

Ich habe seit dem Jahr 2001 rum, Rheuma: Morbus Bechterew

Ich habe ca. 280 Tauchgänge. Tauchschein habe ich 1999 gemacht.
..würde gerne öfters zum tauchen gehen, aber.

Generell sagt man,man soll mit Medikamente nicht tauchen.
Ich bekomme Zeit dieser Zeit Biologycs.
Angefangen mit Remicade, Enbrel, Humira, Simponi, Cimzia, jetzt habe ich Cosentyx.

Mit diesen Medis konnte ich eigentlich fast problemlos tauchen.

Folgende zusätzliche Sicherheitsregeln solltest Du mit einbauen!!!

1.) Nicht zu tief! 10 bis maximal 15 Meter müssen reichen!
.) Viel trinken, mindestens 1,5 Liter Wasser nach jedem Tauchgang!
.) Lange Oberflächenpausen machen!
.) Ein bis maximal zwei Tauchgänge pro Tag müssen reichen
.) Tag für Tag einen Nicht Tauchtag einlegen! (je nach Stickstoffaufsättigung)
.) Zweite Tauchgang nicht zu tief
.) Risikofaktor auf Deinem Tauchcomputer auf höchste Stufe einstellen!
.) Nullzeit nicht ausreizen!
.) Mit Nitrox tauchen. Mindestens Nitrox 32% oder evtl. sogar höher.
.) Saftey Stop verdoppeln oder verdreifachen
.) langsam auftauchen
.) vor dem Heimflug nicht 24 Std. sondern 36 oder sogar 48 Stunden warten.

Diese Regeln habe ich mir selbst gemacht.

Das soll kein Freifahrtschein sein.[u][/u]

Jetzt habe ich leider Deine Frage nicht beantwortet, ob Du mit MTX tauchen kannst.
Ich bin leider kein Arzt und kann und darf Dir diese Frage nicht beantworten.

Vielleicht wurdest Du mittlerweile auch auf Biologycs umgestellt.
Biologycs ist eben keine Chemie wie MTX und wirkt unter Druck nicht so.
..ich habe mit Biologycs bisher keine Probleme gehabt.
Mein Arzt hat mir immer die Tauglichkeitsbescheinigung ausgestellt.

Ich hoffe, Dir irgendwie geholfen zu haben.
Evtl. sogar mit den Sicherheitstipps.

Wenn Du Dich nicht wohl fühlst, lass es bleiben.

Gruß
Andy


Verfasst am: 09.09.2018, 15:24
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 316

Hallo bertzi,

nur mit Schnorcheln und das ist mit den Druckbedingungen beim Tauchen natürlich nicht zu vergleichen.
Ich würde da konkret einen Tauchmediziner ansprechen und Dir eine Tauglichkeitsbescheinigung ausstellen lassen.
Ansonsten schau mal bei taucher.net oder taucher.de, dort gibts im Forum dazu Diskussionen.

Grüßle
Heike


Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.


Verfasst am: 30.08.2018, 11:43
Dabei seit: 30.08.2018
Beiträge: 1

Hallo,
vor 2 Jahren habe ich meinen Tauchschein gemacht. Im Dezember 2017 wurde bei mir eine rheumatische Artritis diagnostiziert und ich bekam als Basismedikament Sulfasalazin. Im Februar war ich dann wieder Tauchen ohne Probleme.
Nun wurde ich im März auf das Medikament MTX 15mg umgestellt. Nun meine Frage. Hat irgendjemand Erfahrung mit MTX und Tauchen?

bertzi




Portalinfo:
Das Forum hat 9.896 registrierte Benutzer und 3.781 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!