• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Snowboarden bei rheumatoider Arthritis
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 18.07.2009
Beiträge: 6

Hallo,

ich wurde mit 19 Jahren auf rheumatoide Arthritis positiv getestet, aber nun *freude* schon seit 11 Monaten wieder negativ getestet (bin jetzt 21 Jahre). Im Behandlungszeitraum habe ich MTX gespritzt bekommen.
Mir geht es von den Beschwerden her ganz gut. Ab und an habe ich geschwollene Gelenke oder sie sind ein bisschen steifer. Meine Knie machen fast keinen Ärger mehr. Ich freue mich wirklich sehr darüber =)

Schon seit ein paar Jahren habe ich Lust Snowboard fahren zu erlernen. Aber mein Rheuma hat mich davon abgehalten (auch als es noch nicht diagnostiziert war hatte ich Probleme). Inzwischen ist mein Verlangen wirklich groß geworden.

Jetzt zu meiner Frage die ich nirgends beantwortet bekomme:
Kann ich (zwar negativ getestet aber trotzdem) mit rheumatoider Arthritis Snowboard fahren? Schade ich damit meinen Gelenken? Können die Schmerzen wiederkommen?

Denn die Phase in der ich keinen Stift halten konnte und jede Nacht 15 mal wegen höllischer Schmerzen aufgewacht bin möchte ich auf gar keinen Fall mehr durchmachen.
Lieber verzichte ich dann auf das Snowboarden, als das mir das nochmal passiert...

Es wäre sehr nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Viele Grüße
sunblocker89


[i:22ypdkmx]"Höflichkeit ist die sicherste Form der Verachtung"[/i:22ypdkmx]
[size=50:22ypdkmx]Heinrich Böll[/size:22ypdkmx]


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

HAllo sunblocker,

ich glaube kaum, dass Snowboardfahren zu den empfohlenen Sportarten bei rheumatischen Erkrankungen gehört, denn es kommt ja sicher auch zu Erschütterungen auf die Gelenke. Aber wie immer, auch die Lebensqualität ist ja wichtig, probiere es, aber unbedingt nach vorheriger Absprache mit Deinem behandelnden Rheumatologen aus, dann siehst Du ja, wie Du reagierst.

Viel Erfolg und Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 18.07.2009
Beiträge: 6

Hallo gamü,

erstmal vielen Dank für deine Antwort =)
Ich habe mich am Samstag für einen Snowboardkurs 20 km von mir angemeldet und der geht erstmal 2 stunden. Kriege dort alles ausgeliehen und ich probiere es einfach aus. Rückmeldung gibts dann am Sonntag <!-- s;-) --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=";-)" title="Wink" /><!-- s;-) -->

viele Grüße
sunblocker89


[i:22ypdkmx]&quot;Höflichkeit ist die sicherste Form der Verachtung&quot;[/i:22ypdkmx]
[size=50:22ypdkmx]Heinrich Böll[/size:22ypdkmx]


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo sunblocker,

na, das ist doch eine gute Entscheidung. Unter Schneemangel leiden alle Wintersportfreudigen ja in diesemJahr sicher nicht!!!

Wie war es denn?

Viele Grüße,

gamü


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 18.07.2009
Beiträge: 6

Hallo gamü,

es hat richtig viel Spaß gemacht, war aber unglaublich anstrengend und habe auch erstmal Erholung gebraucht, aber beim zweiten Teil vom Kurs bin ich wieder dabei.
Ich denke, ich werde einen Mittelweg finden. Anfängerpisten und nicht so lange, aber trotzdem viel Spaß haben =)
In meinem Knie habe ich es schon gemerkt, aber ich denke auch deswegen, weil ich wenig Muskulatur im Oberschenkel habe. Ich denke, wenn die sich aufgebaut hat, wird das sicher besser werden =)

Viele Grüße
sunblocker89


[i:22ypdkmx]&quot;Höflichkeit ist die sicherste Form der Verachtung&quot;[/i:22ypdkmx]
[size=50:22ypdkmx]Heinrich Böll[/size:22ypdkmx]


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 15.08.2006
Beiträge: 478

Hallo sunblocker,

das freut mich für Dich!
Ich denke, wenn Du häufiger trainierst, dann wird sich das auch eher legen, immerhin ist diese Belastung ja eher ungewohnt für die Knie, das wird sicher jedem so ergehen, zu Beginn der Wintersaison.

Alles Gute für den 2. Kurs, schöne Feiertage, lieben Gruß,

gamü




Portalinfo:
Das Forum hat 13.603 registrierte Benutzer und 4.815 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!