• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Hallo,
Reihenfolge 

Verfasst am: 14.07.2019, 16:23
Dabei seit: 13.07.2019
Beiträge: 22

Hallo Nelli 130,
vielen Dank für Deine Antwort! Auf Deine Frage hin, ob ich schon bei einem Rheumatologen war, ja. Das war vor 2 Jahren und er sagte, dass es eine Rheumatoide Arthritis ist.
Im letzten viertel Jahr hat sich diese Sache verschlimmert und meine Ärztin verschrieb mir Prednisolon 10 mg, was ich nur einnehme, wenn ich merke, dass die 800-Ibudolor-Tablette nicht hilft. Meine anderen Krankheiten sind, Bluthochdruck, Hashimodo-Schilddrüse und Asthma.
Asthma habe ich durch Keuchhusten bekommen.
Nächste Woche werde ich versuchen, einen Termin bei meinem Rheumatologen zu bekommen.
Alles Gute für Dich!
Gruß
Apfelbaum


Verfasst am: 13.07.2019, 15:48
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 113

Hallo Apfelbaum,
bist du denn in rheumatologischer Behandlung? Wenn nein, dann solltest du das bitte baldmöglichst machen. Es müsste deine rheumatische Erkrankung genau diagnostiziert werden. Den unter dem Begriff Rheuma verbergen sich viele Erkrankungsformen.

Kortison sollte auch nicht mal und dann wieder nicht genommen werden. Denn das Medikament erfordert ein ausschleichen, wenn es abgesetzt werden soll. Dazu ist im Beipackzettel nicht um sonst angegeben, dass es morgens zwischen 6 und 8 Uhr einzunehmen ist. Da in diesem Zeitraum die körpereigene Ausschüttung stattfindet, sinkt nämlich das Risiko der Nebenwirkungen.

Lass dir von der Rheuma-Liga doch mal dazu das Merkblatt über Kortison zusenden.
Alles Gute wünscht dir
Nelli130


nelli 130


Verfasst am: 13.07.2019, 00:52
Dabei seit: 13.07.2019
Beiträge: 22

Hallo, ich bin 75 Jahre alt habe schon lange Jahre Beschwerden. Man hatte schon Rheuma vermutet, dies aber erst durch eine Blutuntersuchung vor 3 Jahren festgestellt. Die Krankheit kommt aus meiner Familie. Meine Beschwerden fangen abends gegen 23 Uhr oder auch nachts um 2 bis 3 Uhr an. Es sind reißende oder zerrende
Schmerzen, die vom Fuß, über das Bein und Knie bis zur Hüfte laufen. Im Moment nehme ich 800 Ibudolor und wenn dies nicht hilft, 1 Prednisolon 10 mg noch dazu. Vor einem halben Jahr hat mir noch ein kalter Wasserstrahl über das Bein geholfen. Wer von Euch hat mit diesen Beschwerden zu tun?




Portalinfo:
Das Forum hat 9.913 registrierte Benutzer und 3.784 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!