• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

"partielle Ablösung der gemeinsamen Sehne der Hamstring-Muskulatur beidseits"
Reihenfolge 

Verfasst am: 19.02.2020, 00:41
Dabei seit: 11.02.2020
Beiträge: 25

Bitte bitte können die Moderatoren die Beiträge von cergej löschen?

@cergej, es ist schön, wenn es Dir wieder gut geht- trotzdem ist das keine Antwort auf meine Frage und ich bitte Dich, hier nichts mehr zu schreiben!


Verfasst am: 18.02.2020, 22:10
Dabei seit: 18.02.2020
Beiträge: 5

HALLO ALLE ZUSAMMEN,SEIT 7jahren leide ich unter Schienbeinmuskulatur Schmerzen danach konnte ich nicht mehr Laufen. Jedes Jahr war ich 3-4 Monate krankgeschrieben. Manchmal dauerten die schmerzen und Schwellung 1-4 Wochen, aber am 25.12.2018 habe ich den schmerz Rekord gebrochen, bis zum 15.5.2019 Dauerschmerzen und Schwellung ich konnte nichts mehr machen nicht einmal auf die Toilette gehen ohne Gehhilfe. Ich war in mehreren Krankenhäusern und Arztpraxis jeder hatte seine eigene Diagnose gehabt. alles war falsche Diagnose. Ich habe gedacht die zeit ist gekommen zu gehen und 30kg abgenommen und kein Appetit was zu essen. Ein Kollege hat mir ein guten Rat gegeben, ich sollte meine Vitamine kontrollieren lassen. Und ich habe meine Vitamine kontrolliert, Vitamin D, Omega3, alle B Vitamine. nach der Blutabgabe war ich im Reformhaus und besorgte mir ein paar Vitamine D, Q10, alle B Vitamine, Omega3,und ein guter Rat vom Verkäufer (CUCUMIN KAPSELN) GEGEN ENTZÜNDUNGEN, und wunder geschehen, nach 1 Woche Annahme fühlte ich mich besser, und 1 Monat später konnte ich Ohne Gehhilfe laufen. Ich erzählte mein Arzt das es mir mit dieses Vitamine besser geht, sie wollte davon nichts hören und machte mir ein Termin im Krankenhaus rheumatologische Abteilung, denn Termin habe ich am 28.01.2020 bekommen, nach 8 tagen Untersuchung ohne Biopsie hat das Krankenhaus festgestellt ich habe Polymyositis und wollten sofort MTX(METHOTREXAT)20ml pro Woche die Behandlung Anfangen. Ich habe es nicht zugelassen und wollte eine BIOPSIE machen. Die Krankenhaus Ärztin sagte nein sie will das nicht. Komisch meine Entzündungswerte sind gut aber ich habe Entzündung in der Schienbeinmuskulatur, ich fühle mich gut mit diesen Vitaminen und CUCUMIN KAPSELN. BIS jetzt habe ich KEIN neuen SCHUB bekommen und ich habe meine Hausärztin gesagt ich will eine 2. Meinung holen mit einer Biopsie, sie hatte gesagt das ist mein Recht. Im September 2019 habe ich 4 Wochen Urlaub gemacht, in einem warmen und trocknen Land. Da ging es mir sehr gut ohne Schmerzen und Schwellungen. Ihr solltet erst mal versuchen mit denn ganzen Vitaminen und co., ob eure Symptome damit vielleicht verschwinden oder gelindert werden bevor ihr dieses Gift in euer Körper lässt.
mit freundlichen grüßen AR.


Verfasst am: 11.02.2020, 10:12
Dabei seit: 11.02.2020
Beiträge: 25

Grüßt Euch alle hier!

Aus Verzweiflung und A n g s t , wie das weitergehen wird,habe ich mich heute hier angemeldet und suche Betroffene mit gleichem Befund bzw. einen A r z t mit Erfahrung bei dieser Problematik:

ich kann seit über 4 Jahren kaum sitzen wegen irrer Schmerzen am Sitzbein und es wurde bisher immer "Ischialgie" genannt, was völlig falsch war, was sich jetzt im MRT(Becken) herausgestellt hat.

Der Befund lautet:

"beidseits schmaler Flüssigkeitssaum zwischen dem gemeinsamenen Sehnenanatz der Hamstring-MUskulatur am Tuber ischiadicum im Sinne einer partiellen ABLÖSUNG"

bzw: " partielle Ablösung der gemeinsamen Sehne der Hamstring-Muskulatur"

(auch noch "Bursitis trochanterica und Reizzustand beider Hüften- was mir aber egal ist, weil ich das "gewohnt" bin)

ich habe keinen (guten) Arzt und im www findet man dazu auch nichts, weil das wohl so selten ist.

Bitte, wer hat einen seriösen Rat für mich? Ich nehme seit vielen Jahren Quensyl und oft noch Naproxen oder Novalgin und habe immer wieder Sehnenentzündungen (Fuß/Ellbogen), bin HLAB 27 positiv,offizielle Dg.: "Spondylarthritis" , ich hatte noch nie Entzündungszeichen im Labor- nur von früher Jugend an immer wieder -mal mehr mal weniger- positiven Rheumafaktor....und wurde Jahre lang als Simulant bezeichnet- dies besserte sich erst, als Quensyl half und MRTs Entzündungen an den Sehnen zeigten.
Naja, eigentlich hilft Quensyl ja inzwischen eher nicht.....

danke allen schon mal im voraus

PS: Bekommt man hier auch Antworten eines Arztes oder eine Adresse genannt, an welchen Arzt ich mich wenden könnte?




Portalinfo:
Das Forum hat 14.518 registrierte Benutzer und 5.036 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!