• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Radontherapie Bad Kreuznach - leider Preisexplosion
Reihenfolge 

Verfasst am: 27.01.2020, 01:18
Dabei seit: 17.03.2011
Beiträge: 12

Leider hat die neue Geschäftsführung die Kosten für den Radonstollen fast verdoppelt, was es für viele Patienten vermutlich nahezu unerschwinglich machen wird, sich das leisten zu können.
Extrem schade, dass der Wunsch nach Gewinnmaximierung nun solche Blüten treibt...
Gerade für Patienten mit Psoriasisarthritis oder Bechterew wirkt Radontherapie oft super stabilisierend (ersetzt natürlich keine Basistherapie) - aber ist auch hilfreich bei vielen anderen Autoimmunerkrankungen oder auch bei chronischen Schmerzen.
Nun wird man wohl auch bei einer Reha in der Karl-Aschoff-Klinik nicht mehr in den Stollen können - es sei denn, man organisiert und finanziert das selber.

Von ca. 29 Euro noch im Herbst letzten Jahres wird der Preis nun 57,96 Euro pro Stunde im Stollen betragen - also wirklich fast eine Verdopplung der Preise.

Es wäre sicher sinnvoll, wenn sich möglichst viele Interessenten oder Kunden bei dem Stollenbetreiber über diese Preiserhöhung beschweren. Die werden es vermutlich auch an zurückgehenden Patientenzahlen merken, dass die Menschen das so nicht tragen wollen und dann doch zu anderen Zielen mit Radonangeboten fahren - aber es ist einfach schade.... denn mir hilft es zumindest immer sehr gut. Leider gibt meine Krankenkasse nur ca. 7 Euro pro Einheit dazu - also bleibt nun ein wirklich beträchtlicher Anteil für mich übrig (es kommen ja noch Fahrt- und Übernachtungskosten dazu...).
Das Gesundheitszentrum Crucenia (wo man die Anwendungen bucht) hat übrigens nichts mit der Preissteigerung zu tun - sondern der Betreiber Acuraradon.




Portalinfo:
Das Forum hat 13.405 registrierte Benutzer und 4.780 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!