• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

RA und vegetarisch/vegan
Reihenfolge 

Verfasst am: 29.11.2016, 22:14
Dabei seit: 29.11.2016
Beiträge: 4

Zitiert von: Alenica


Hi,

bin neu hier und wollte mal wissen ob es hier Vegetarier und Veganer gibt mit RA?

Ich lebe seit 4 Jahren vegetarisch und seit ca. einem Jahr vegan. Meine Schmerzen und vorallem die Schübe sind seitdem viel besser geworden =) Wenn ich jetzt "ausversehen" oder weil ich keine andere Wahl habe etwas mit Kuhmilch esse, werden die Schmerzen sofort sehr schlimm. Habt ihr ähnliches erfahren?

lg

Alenica

Hallo Alenica
bin etwas misstrauisch geworden nachdem ich kürzlich eine aktuelle wissenschaftliche ABhandlung las..dass all das "Detox..lowCAB..Vegan"nicht bringt,..wirklich gar nichts.
Normale Mischikost hätte (allerdings bei Gesunden)keine nachteiligeren oder anderen Effekte auf die Gesundheit oder das Befinden.

Als Rheumatikerin seit 2011..vegetarisch tut mir gut.
Also..300g Fleisch pro Woche ok.Heute war es mal eine Gänsekeule.
Das halte ich aber recht strikt ein.
Schmerzen seitdem deutlich rückläufig.
Es ..funktioniert..denke ich..mit Bedacht essen oder eben das,was einem gut tut..man kommt drauf..früher oder später
LG


Verfasst am: 20.02.2014, 16:12
Dabei seit: 17.02.2014
Beiträge: 2

Hallo HaraldX,

ja die Krankheit ist viel zu kompliziert um aus der Ernährungsweise ein Patentrezept gegen alle Symptome zu schließen

Mir ist aufgefallen (durch den Freundeskreis, andere Foren), dass viele Krankheiten besser werden, wenn man sich rein pflanzlich ernährt und besonders wenn man wie du auch noch "raffinierte" Lebensmittel weglässt.

Isst du denn aus diesem Grund weiterhin kein Fleisch oder gibt es noch mehr Gründe? Wenn ich fragen darf? Mich interessiert so etwas sehr.

lg

Alenica


Verfasst am: 19.02.2014, 12:56
Dabei seit: 19.02.2014
Beiträge: 2

Hallo Alenica,
ich konnte im Alter von 20 Jahren vor Schmerzen in den Knien kaum mehr Treppen steigen. Damals (vor 30 Jahren) habe ich radikal aufgehört "raffinierte" Lebensmittel und Fleisch zu essen. Innerhalb von 3 Monaten waren die Beschwerden weg und sind auch weggeblieben. Ich bin immer noch Vegetarierer, esse aber außer Fleisch fast alles. Ich denke, es gibt sowieso kein Patentrezept. Ich bin einfach dem inneren Impuls gefolgt und lag wohl damit richtig. Wenn es zu dogmatisch wird (es gibt ja auch hier ziemlich viele Fundamentalisten) fühle ich mich persönlich nicht wohl.
Alles Gute, HaraldX.


Verfasst am: 17.02.2014, 12:21
Dabei seit: 17.02.2014
Beiträge: 2

Hi,

bin neu hier und wollte mal wissen ob es hier Vegetarier und Veganer gibt mit RA?

Ich lebe seit 4 Jahren vegetarisch und seit ca. einem Jahr vegan. Meine Schmerzen und vorallem die Schübe sind seitdem viel besser geworden =) Wenn ich jetzt "ausversehen" oder weil ich keine andere Wahl habe etwas mit Kuhmilch esse, werden die Schmerzen sofort sehr schlimm. Habt ihr ähnliches erfahren?

lg

Alenica




Portalinfo:
Das Forum hat 13.630 registrierte Benutzer und 4.827 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!