• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Wann sollte man sich unter keinen Umständen impfen lassen?
Reihenfolge 

Verfasst am: 09.02.2022, 16:34
Dabei seit: 02.05.2012
Beiträge: 53

Hallo testing,

auf unserer Website stellen wir aktuelle Infos rund um das Thema „Corona-Impfung und Rheuma“ zur Verfügung: https://www.rheuma-liga.de/corona-impfung.

Herzliche Grüße
Eva-Maria Käter
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V.


Verfasst am: 08.02.2022, 19:36
Dabei seit: 17.08.2018
Beiträge: 149

Hallo testing,

eine rheumatische Erkrankung zählt nicht als kontraindikation.
noch ist es eine individuelle Entscheidung eines jeden, sich für oder gegen die impfung zu entscheiden.
sich nicht impfen zulassen, ist zumindest in Deutschland NOCH ohne Konsequenz und eine geldstrafe, gibt es dafür auch nicht.

das du ohne Impfung aus bestimmten unternehmungen ausgeschlossen bist, bleibt davon unberührt.

treffe die Entscheidung, die sich für dich gut anfühlt.

alexis


Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!


Verfasst am: 08.02.2022, 17:19
Dabei seit: 08.02.2022
Beiträge: 1

Was sind Kontra-Indikationen, wann man sich nicht impfen lassen sollte?

Ich stehe gerade in der Situation, dass ich vor kurzen einen Schub hatte, dieser zwar "vorbei" ist, mir es aber immer noch nicht so toll geht (Kopfschmerzen, Müdigkeit, Wehwehchen, ...). Wenn es mir gut gehen würde, wär das ganze kein Problem.

Nur jetzt werde ich gezwungen die Impfung zu machen, meine Zeit läuft ab. Ich hab die Wahl das Risiko auf mich zu nehmen und zu schauen was passiert, oder ich werde vom sozialen Leben ausgeschlossen und muss noch mit einer Strafe rechnen.

Die Frage kann wahrscheinlich keiner beantworten ...




Portalinfo:
Das Forum hat 14.829 registrierte Benutzer und 5.102 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!