• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Mundtrockenheit
Reihenfolge 

Verfasst am: 14.03.2020, 02:00
Dabei seit: 30.12.2019
Beiträge: 3

Danke Euch, habe sie gerade bestellt und
bin gespannt wie sie wirken wird. Ich werde
berichten.
LG Susa


Verfasst am: 10.03.2020, 17:50
Dabei seit: 19.02.2018
Beiträge: 11

Hallo
Zur Mundtrockenheit kann ich nur die Xylimelts Hafttabletten empfehlen.
Besonders nachts,man klebt sie an einer Stelle im Mund und sie halten nachts dann
den Mund feucht.Wurden von amerikanischen Zahnärzten entwickelt und richten
keinen Schaden an den Zähnen aus.
schaut mal in einer Internet Apotheke.
Viel Erfolg


Verfasst am: 10.03.2020, 17:43
Dabei seit: 19.02.2018
Beiträge: 11

Hallo
Ein guter Tipp bei Mundtrockenheit
Xylitmelts.
Ich bestelle sie in einer Internet Apotheke.
Die sind von amerikanischen Ärzten entwickelt und greifen die Zähne nicht an.
Ich benutze sie vor allen Dingen nachts.
Man haftet sie an eine Stelle im Mund und sie befeuchten die ganze Nacht
die Schleimhaut.Echt empfehlenswert.
Macht Euch mal schlau
Gutes Gelingen


Verfasst am: 02.03.2020, 13:07
Dabei seit: 30.12.2019
Beiträge: 3

hallo Siegi,
danke für die Antwort, das mit der Milch ist schon toll und ich tue es auch, vielleicht auch zuviel. Bei einer Ernährungsberaterin in Oberammergau wurde mir gesagt, ich sollte davon nicht zu viel trinken, da Milch auch noch die Mundtrockenheit fördert. Du hast aber auch berichtet, das du es nur Schluckweise nimmst, ich werde es mal ausprobieren. Ich hoffe ich kann mich beherrschen mit der Menge .
Vielen Dank für den Tipp
Susa


Verfasst am: 05.02.2020, 12:19
Dabei seit: 28.08.2019
Beiträge: 2

hallo und guten tag,
bei mir wurde vor ca. 4 jahren sjögren syndrom diagnostiziert und ich habe ebenfalls unter extremer mundtrockenheit sowie augentrockenheit zu leiden. es ist mir in der ersten zeit schwer gefallen damit richtig umzugehen. ich selbst hatte erst immer eine flasche wasser bei mir denn wenn ich z.b. viel rede wird der mund sehr trocken das dies sogar beim sprechen hindert. seit 2 monaten habe ich auf 3,5 %tige Milch umgestellt da diese mir durch den fettgehalt besser hilft (natürlich immer nur einen schluck). vielleicht hilft dir mein beitrag ein bisschen.
mfg siegie


Verfasst am: 31.12.2019, 00:45
Dabei seit: 30.12.2019
Beiträge: 3

Hallo,
ich schreibe mal einfach hier, obwohl der Threat schon recht alt ist. Bei mir waren die Blutwerte alle negativ, aber alles Symptome eines Sjögren waren da. Die eine Speicheldrüse produziert gar nichts mehr und die andere nur ganz gering. Ich bin seit Jahren hier in Oberbayern in Oberammergau in der Klinik ambulant und stationär schon bekannt, da ich noch Fibro habe und Arthrose. Ich komme nur sehr schwer mit der Mundtrockenheit zurecht und der Chefarzt dort hat gemeint, ich hätte auf alle Fälle ein Sjögren, aber ein atypisches, wegen den negativen Blutwerte. Schmerzen habe ich seit vielen Jahren und weiß aber nicht woher jetzt die Schmerzen kommen, von welcher Erkrankung, aber das ist egal.
Ich würde mir noch gerne wünsche, wenn jemand hier mal wieder liest, wie ihr das macht mit dem Essen und trinken, denn da habe ich unheimliche Probleme, auch was Zahnpasta angeht. Ich habe ständig Entzündungen im Mund die seit einem Jahr auch bis zum Ohr hochzieht und ich höre immer wieder da kann man nichts machen, ich fühle mich zurzeit sehr allein gelassen mit diesen Symptome. Ende Januar 2020 habe ich in Oberammergau wieder einen ambulanten Termin, dort werde ich dann noch einiges nachfragen. Aber ich werde im Frühjahr auch dort wieder einmal stationär sein. Mal sehen was die so sagen werden. Aber ich würde mich freuen, wenn ich was von euch hören könnte.
LG Susa


Verfasst am: 16.10.2018, 22:11
Dabei seit: 19.02.2018
Beiträge: 11

Das ist doch mal eine super Nachricht,freut mich echt für Dich.
Ich bin immer noch voller Ängste.Wir fliegen jetzt am Donnerstag für 8 Tage nach Mallorca. Irgendwie kommt bei mir keine Freude auf wegen meiner Probleme.
Werde danach wieder meinen HNO aufsuchen,und weiter forschen.
Dir drücke ich die Daumen,dass bald alles gut wird,
liebe Grüsse ,freue mich von Dir zu hören.
P.s. wo wurde Deine Biopsie gemacht?


Verfasst am: 16.10.2018, 18:14
Dabei seit: 12.07.2018
Beiträge: 4

Hallo Firstlady
Nun, ich habe Grund mich zu freuen, die Biopsie hat ergeben dass keinerlei rheumatische
Gründe vorliegen, auch kein Tumor usw. Da bin ich wirklich froh, die Biopsie gemacht zu haben.
Jetzt werde ich das Ergebnis mit meinem Rheuma-Arzt besprechen, ob es überhaupt noch Sinn macht, die ganzen Medikamente zu nehmen.
Jedenfalls verfolge ich das Thema "Mundströme" weiter und suche jetzt einen Zahnarzt der
solche Untersuchungen macht und sich auch auskennt.
Die Mundtrockenheit besteht ja nach wie vor. Ich meine sie ist etwas besser geworden, oder ich habe mich ganz einfach daran gewöhnt.
Für die Nacht nehme ich nun diese Tabletten die am Zahnfleisch kleben bleiben und den Mund
nächtens mit Feuchtigkeit versorgen. Das war ein ganz super Tipp, Danke!!!
Sobald ich etwas vom Rheuma Arzt erfahre, schreibe ich.
Lg
Marion


Verfasst am: 16.10.2018, 16:53
Dabei seit: 19.02.2018
Beiträge: 11

Hallo Ladigue
darf ich mal fragen,wasi Deine Biopsie ergeben hat?
Bin nervlich zur Zeit sehr angespannt,weil ich einfach nicht weiss,was mir fehlt.
Meine Augen sind heute trocken und die Mundschleimhaut in den Wangen sin geschwollen ( seit über einem Jahr )
Zeitweise brennt mir der Innenbereich in der vorderen Unterlippe
Mein Hausarzt hat mir jetzt auf meine Bitte,Salagen verschrieben.Werde es ausprobieren.Zeitweise habe ich Schmerzen in den Lymphen am Hals.
Manchmal könnte ich panisch werden und weiss momentan nicht wirklich weiter.
ich hoffe,dass Dein Befund negativ war
liebe Grüsse
Firstlady


Verfasst am: 22.09.2018, 22:09
Dabei seit: 19.02.2018
Beiträge: 11

Danke für den Tipp,werde ich ausprobieren.
Übrigens benutze ich für nachts Xylit Melth Hafttabletten.
die wurden von amerikanischen Zahnärzten entwickelt.
Haften nach ca 1 Minute und halten den Mund über Nacht feucht.
Ich finde die sehr gut.
Ja mit der Biopsie bin ich sehr verunsichert,zumal da auch die Gefahr einer Nervenschädigung besteht.

liebe Grüsse und einen guten Schlaf




Portalinfo:
Das Forum hat 11.637 registrierte Benutzer und 4.274 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!