Thema ohne neue Antworten

Habe ich Rheuma?


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 09. 04. 2019 [12:58]
Dabei seit: 17.04.2018
Beiträge: 6
hallo Rosina,
ich denke deine Fragen kann nur ein Rheumatologe mit den wichtigen Blutuntersuchungen beantworten. Versuche so schnell wie möglich einen Termin zu bekommen evtl über die KV wenn es sonst nicht klappt. LG. Heidi
Verfasst am: 07. 04. 2019 [09:32]
Themenersteller
Dabei seit: 07.04.2019
Beiträge: 1
Hallo zusammen,
ich bin 28 Jahre alt und seit 7 Monaten krank, ohne dass bisher die Ursache gefunden wurde. Im September hatte ich angeblich eine Bronchitis, obwohl ich kaum gehustet habe, weshalb ich mich frage ob das überhaupt eine war. Damals habe ich eine Woche ein Antibiotikum bekommen, es hat sich allerdings nichts gebessert. Laut Röntgenbild war die Bronchitis dann wieder weg, mir ging es aber weiterhin nicht gut. Ich habe mich ständig krank gefühlt, war kraftlos, schlapp, hatte Kopfschmerzen, alles war zu anstrengend. Ich war ständig beim Arzt, aber ich sollte immer nur abwarten, das wäre normal. An einem Abend bekam ich auf einmal nur noch schlecht Luft, so dass wir abends (Wochenende) noch in die Notaufnahme gefahren sind. Alle Blutwerte, Sauerstoffsättigung, EKG war alles in Ordnung, also wurde ich wieder heim geschickt. Mein Hausarzt hat dann noch Herzultraschall gemacht, da war auch alles ok. ALso sollte ich wieder abwarten. Insgesamt war ich 8 Wochen krank geschrieben, ohne dass sich auch nur annährend was gebessert hat. Bei jeder kleinen Aktivität bekomme ich sofort Fieber (von z.B. 37,0 auf 37,9) und wenn ich mich wieder 15 min hinlege gehts sofort runter. Immer wieder bekomme ich auch schlecht Luft. Inzwischen war ich auch schon bei einem anderen Hausarzt- Von diesem wurde ich dann mal zum Onkologen überwiesen. Da kam aber auch nichts raus. Blutwerte sind immer alle in Ordnung, kein Vitaminmangel, Kein Eisenmangel, kein Pfeiffersches Drüsenfieber, kein Hepatitis, HIV o.ä.. Krankenhaus hat mich auch abgelehnt, da meine Blutwerte immer in Ordnung sind. Nächste Woche habe ich nun noch einen Temrin beim Lungenarzt und einen beim Zahnarzt. Da meine Mutter Rheuma hat, habe ich etwas recherchiert und festgestellt, dass es eben auch bei Rheuma zu Atemnot, Erschöpfungszuständen, Fieber etc. kommen kann. Das würde ja passen. Außerdem merke ich seit Jahren immer mal wieder meine Knie, irgendwann kamen dann auch mal die Finger- und Zehengelenke dazu. Deswegen wollte ich dann mal, dass in die Richtung geschaut wird. Es wurde aber nur ein Bluttest gemacht, der aber in Ordnung war, weshalb es hieß ich hätte kein Rheuma. Seit etwa einer Woche merke ich ständig meine Knie, meine Finger- und Zehengelenke und seit gestern auch Ellenbogen- und Handgelenk. Außerdem habe ich seit gestern nun auch weniger Kraft in den Händen, merke beim Tippen auf der Tastatur meine Fingergelenke und beim Laiufen und Treppensteigen meine Knie. Das spricht für mich alles sehr nach Rheuma, auch wenn bei der Blutuntersuchung nix raus kam. Kennt hier jemand ähnliche Symptome?
Erst vorletzte Woche war ich nochmal 2 Wochen krankgeschrieben, weil ich körperlich völlig erschöpft war und nicht arbeiten konnte. Als das ganze im September los ging war ich grad noch in den beiden letzten WOchen der Probezeit. Also im ersten Jahr dort jetzt schon über 50 Krankheitsstage. Inzwischen habe ich einen Termin für das betriebliche Eingliederungsmanagement bekommen und auch shcon durch die Blume gesagt bekommen, dass wenn das so weiter geht ich vermutlich gekündigt werde. Es muss also dringend etwas passieren!!!! Auf eine neue Stelle brauch ich mich mit meinem aktuellen Zustand ja auch nicht bewerben. Die würden mich so ja auch nicht wollen.



Portalinfo:

Das Forum hat 9130 registrierte Benutzer, 3637 Themen und 8663 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,17 Beiträge pro Tag erstellt.