Thema ohne neue Antworten

Abwehrkräfte stärken verschlimmert eine Kollagenose?


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 11. 02. 2019 [03:07]
Themenersteller
Dabei seit: 03.02.2019
Beiträge: 4

Hallo Lillyyy,

Ich wollte mich bei dir bedanken für deine Infos und vor allem wie freundlich und warmherzig deine Art zu schreiben ist. Danke
Verfasst am: 05. 02. 2019 [09:33]
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 266
Hallo Milla,

ganz so ist das nicht. Es geht nur um Nahrungsergänzungsmittel, die das Immunsystem anfeuern.
Eine gesunde Ernährung, ich nenne sie jetzt mal mediterran (gute Öle, Fisch, Gemüse und weniger Fleisch), macht schon Sinn und kann die Krankheitsaktivität mildern. Rauchen ist nachgewiesen für meist schlechtere Verläufe mit verantwortlich, daher wirklich super, dass Du es geschafft hast aufzuhören.
Hier und da mal ein Gläschen trinken ist schon erlaubt. Kommt immer ein wenig auch auf die Medikamente an, die Du einimmst.

Von daher bist Du schon auf dem richtigen Weg.
Welches Medikament bekommst Du gegen die Kollagenose (welche Form ist es)?
Bekommst Du nichtsteroidalen Antiphlogistika plus Cortison oder auch Immunssuppressiva?

Rheumatische Erkrankungen verlaufen in Schüben. Ich glaube nicht, dass Deine positiven Umstellungen verursachen, dass es Dir schlechter geht, sondern eine erhöhte Krankheitsaktivität.

Alles Gute für Dich!

Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.
Verfasst am: 04. 02. 2019 [22:52]
Themenersteller
Dabei seit: 03.02.2019
Beiträge: 4
Danke für dein Feedback Lillyyy ,

Mir ist aufgefallen dass wenn ich wenige auf mich bspw auf auf meinen Immunsystem aufgepasst hatte dass ich wenige Symptomen hatte. Nach dem ich aufgehört hab zu rauchen, trinken und angefangen hab mich gesund zu ernähren fühle ich
Mich ehe schlechter (was traurig ist weil ich durch diese positive Umstellungen mehr Freude im Leben gefunden hatte) . Ich bin verwirrt . Wenn ich meine Abwehr nicht stärken darf weil ich die Krankheit damit schlimmer mache, Weiss ich garnicht ob es sich lohnt noch alles weiter zu machen . Bin einfach enttäuscht und traurig.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.2019 um 23:05.]
Verfasst am: 04. 02. 2019 [15:16]
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 266
Hallo Millia,

Immunstimulierende oder /-stärkende Mittel (Nahrungsergänzungsmittel) sind nicht geeignet bei Kollagenosen. Sie können einen Schub auslösen.
Dies gilt auch für andere rheumatische Erkrankungen.

Es gibt eine schöne Broschüre:
https://www.rheuma-liga.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Mediencenter/Publikationen/Broschueren/A31_Kollagenosen.pdf

Auf Seite 38 findest Du Hinweise zur Ernährung.

Lieben Gruß
Heike

Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.
Verfasst am: 04. 02. 2019 [14:31]
Themenersteller
Dabei seit: 03.02.2019
Beiträge: 4
Halo Nelli und Danke für deine Antwort.
Meine Frage war ob man die kollagenose schlimme macht wenn man das Immunsystems mehr Kraft gibt (durch Ernährung usw). Unser Immunsystems greift uns an und die ummunsupressiven bremsen quasi Inder Abwehrkräfte um uns von "uns" selbst zu schützen. Deswegen meine Frage: macht einen Sinn unser Immunsystems zu verstärken um die kollagenose noch schlimme zu machen ? Ich würde einen Arzt fragen aber ich wohne momentan nicht in Deutschland und hab leider keinen Arzt .

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.2019 um 14:40.]
Verfasst am: 04. 02. 2019 [09:53]
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 94
Hallo Milla,
erst einmal willkommen im Forum. Mit Kollagenosen Gott sei dank habe ich nichts zu tun, mir langt der Rest.

Das Internet ist unterdessen so geduldig wie Papier. Nicht immer sind alle Einträge wirklich zu empfehlen. Gerade wenn Werbung für ein Präparat gemacht wird.

Ich habe im Laufe meiner Krankenjahre gelernt, was die Kasse nicht bezahlt, ist durchaus mit Vorsicht zu genießen. Denn jeder möchte nur unser Bestes - unser Geld. Bei uns gab es einen Apotheker der seine Rheumatropfen unbedingt verkaufen wollte. Das Resultat war, dass er nach zahlreichen Unterlassungsklagen seine Zulassung verloren hat. Weil die Tropfen teuer aber nutzlos waren, wie sich nach einer Analyse herausstellte.

Am besten sprichst du deinen betreuenden Arzt einmal direkt darauf an. An der Reaktion merkst du dann, was von dieser Webseite bzw. dem Medikament zu halten ist.

Verliere nicht die Hoffnung und habe Geduld, sowie Kraft dich mit deiner Erkrankung zu arrangieren.
In diesem Sinne
Nelli130



nelli 130
Verfasst am: 03. 02. 2019 [22:17]
Themenersteller
Dabei seit: 03.02.2019
Beiträge: 4
Hallo Leute genau das ist meine Frage: Ich habe im Internet ein Arzt gesehen der ein imunnsystem aktivierendenstoff empfohlen hat der ASTRAGALUS heißt und er erwähnte dass bei kollagenose patienten nicht angewendet werden sollte weil unser Immunsystem schon zu aktiviert sind und diese Stoff das imunnsytem noch extra aktiviert werden würde und das wäre nicht gut für kollagenosenpatienten. Ich bin schockiert



Portalinfo:

Das Forum hat 9357 registrierte Benutzer, 3690 Themen und 8769 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,16 Beiträge pro Tag erstellt.