Thema ohne neue Antworten

welches Medikament bei undiff. Kollagenose mit Lungenfibrose


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 16. 09. 2018 [18:17]
Themenersteller
Dabei seit: 07.09.2018
Beiträge: 2
Hallo Nelli, herzlichen Dank für Deine Antwort. Kommenden Mittwoch habe ich Termin bei der Rheumatologin. Mal sehen, wie es weitergeht.
Lieben Gruß Christa
Verfasst am: 16. 09. 2018 [13:09]
Dabei seit: 09.11.2011
Beiträge: 55
Hallo crissi68,
zur gewünschten Frage kann ich dir leider nichts raten. Aber probier doch das Enbrel mal aus. Bei einer Bekannten wirkt es sehr gut. Sie hatte vorher ebenfalls eine lange "Probierphase" von Medis. Das Medikament passt zu ihrer Biologie und hat ihr die Schmerzen fast ganz genommen. Dafür überwindet Sie gerne ihre Angst vor Spritzen.

Ich hoffe es meldet sich noch jemand, der dir hier noch eigene Erfahrungstipps weiter geben kann.

Liebe Grüße
nelli130

nelli 130
Verfasst am: 07. 09. 2018 [18:14]
Themenersteller
Dabei seit: 07.09.2018
Beiträge: 2
Hallo an alle,
Mein Name ist Christa, bin 68 Jahre und wohne im Nürnberger Raum.
Vor 2 Jahren wurde bei mir eine undiff. Kollagenose bzw. Overlap-Syndrom diagnostiziert.
Die Krankheit fing an mit Muskelschmerzen in den Beinen bei Belastung sowie Uveitis, Skleritis im linken Auge verbunden mit starken Schmerzen.
Letztes Jahr wurde beim Lungen-CT eine Fibrose festgestellt, NSIP interstitielle Lungenerkrankung.
Anfangs wurde ich mit Malariamedikament behandelt, wurde wegen Netzhautproblem abgesetzt, dann 1 Jahr MTX - keine Besserung.
Neuer Versuch mit Azathioprin, half gut bis ich es wegen schweren Erbrechen absetzen musste.icon_bang.gif
Rheumatologin möchte jetzt Enbrel probieren.
Wer hat Erfahrung mit Rheuma und Lungenfibrose ??? (die Fibrose bestand vor MTX)
Liebe Grüße Christa




Portalinfo:

Das Forum hat 8930 registrierte Benutzer, 3505 Themen und 8395 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,18 Beiträge pro Tag erstellt.