Thema mit vielen Antworten

Hanfsamen bei Rheuma?


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 20. 08. 2019 [08:31]
Dabei seit: 09.08.2019
Beiträge: 2
In Bezug auf die Rechtmäßigkeit von Hanföl in Großbritannien herrschte große Verwirrung. Während die überwiegende Mehrheit der Cannabinoide nach dem Misuse of Drugs Act kontrollierte Substanzen sind, können Sie sicher sein, dass CBD-Öl für medizinische Zwecke im Vereinigten Königreich legal ist, vorausgesetzt, es stammt von einer Industriehanf-Sorte, die von der EU zugelassen ist.
Verfasst am: 18. 08. 2019 [21:20]
Dabei seit: 30.05.2018
Beiträge: 13
Hallo Lillyyy,
CBD Öle enthalten –im Gegensatz zu den Versprechungen der Werbung – genau so viel THC wie die üblichen Hanföle aus Faser- oder Nutzhanf. Über Preise weiß ich leider nichts. Da es sich bei diesen Ölen aber nicht um raffinierte Öle handelt, sollte man Wert auf das Label Bio legen. Bei raffinierten Ölen werden alle Schadstoffe entfernt, das ist bei kaltgepressten (natubelassenen, extra virgine) Ölen nicht der Fall. Deshalb können in kaltgepressten Ölen eventuell Spritzmittelrückstände enthalten sein.
Für Rheuma muss man das Hanfül mindestens 2 Monate verwenden und eine entzündungshemmende Ernährung einhalten ( www.ernaehrungsrechner.de ) bis man etwas sürt.
Viele Grüße
O. Adam
Verfasst am: 18. 08. 2019 [18:14]
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 289
Hallo Herr Dr. Adam,

Bio Hanf-/ und Arganöl sind fester Bestand meiner Küche.
Sehen Sie in dem viel gepriesenen CBD-Öl mehr Sinn? Habe es versuchsweise mal getestet, hatte aber keine der versprochenen Wirkungen. Der THC-Gehalt ist ja auch im gleichen Bereich, wie im gewöhnlichen Nutzhanf. Nur der Preisunterschied ist gewaltig. Dennoch nur ein Nahrungsergänzungsmittel...

Mit dem Omega-6 ist mir bekannt, würde aber gerne detaillierter noch von Ihnen dazu hören.

Herzliche Grüße
Heike

Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.
Verfasst am: 18. 08. 2019 [15:20]
Dabei seit: 30.05.2018
Beiträge: 13
Hallo zusammen,
da habe ihr ein sehr interessantes Thema gefunden Zwar macht dieser Hanf (Nutzhanf) nicht high, weil eine andere Sorte, aber er liefert eine sehr wertvolle Fettsäure, die genauso entzündungshemmend wirkt, wie die in Fischen enthaltene EPA. Für den Rausch durch das Hanfgewächs Cannabis sorgt das THC (Tetrahydrocannabinol) mit einem Anteil von 10 – 15% in dessen Blüten und Blättern. Zum Vergleich: Nutzhanf hat weniger als 0,3% THC.
Besagte Fettsäure ist nur in wenigen Pflanzen vorhanden, wie Borretsch, Nachtkerze oder Schwarze Johannisbeere. Für Rheumabetroffene ist Hanföl das wertvollste pflanzliche Öl, weil es nicht nur 25 g Alpha-Linolensäure (Omega-3) pro 100 Gramm enthält, sondern auch diese einzigartige pflanzliche Omega-6 Fettsäure (Gamma-Linolensäure: 4 Gramm pro 100 Gramm). Wie gesagt, Omega-6 (!) und nicht Omega-3. Bei Bedarf kann ich das erklären.
Verfasst am: 07. 12. 2018 [20:40]
Dabei seit: 07.12.2018
Beiträge: 1
Hey hallo, meine tante hat rheuma schon lang, bei der hat echt nichtssss nichts helfen können, bis ein Kumpel ihr CBD Öl bracht hat, seit sie das nimmt ist wirklich alles besser.Logisch nicht bei allen hilft alles aber versuchen ist ned teuer und kann helfen, meine tante bestellt sich bio öl sie ist auf einem bio trip.
ich selbst meint auch immer das so dinge ned helfen aber sie fasst neuen mut, auch insgesamt sieht man eine besserung seit sie cannabidiol tropfen in der früh einimmt!Hoffe ich helfe
Verfasst am: 02. 01. 2018 [20:42]
Dabei seit: 02.01.2018
Beiträge: 7
Ich denke Hanf hat einen falschen Ruf. Ist an sich ein sehr gutes Zeug und kann medizinisch sehr wertvoll sein. Wundert mich somit nicht, dass einige darauf schwören icon_smile.gif
Verfasst am: 02. 11. 2017 [16:57]
Dabei seit: 15.01.2010
Beiträge: 289
Kevin, Hanföl ist ein sehr gesundes Öl, das zudem schmackhaft ist.

Enthält aber kein THC oder andere Wirkstoffe, auf die hier Bezug genommen wurde.

Zu wissen, man könnte, ist besser, als zu glauben, man muss.
Verfasst am: 01. 11. 2017 [19:50]
Dabei seit: 27.10.2017
Beiträge: 5
Ich habe auch gehört, dass Hanföl gut helfen soll. Scheinen mehrere Leute drauf zu schwören. icon_smile.gif Aber ich selbst habe es noch nicht ausprobiert.
Verfasst am: 02. 03. 2017 [13:45]
Dabei seit: 22.02.2017
Beiträge: 3
Hallo Quallenfisch,
Hanf hilft sehr gut bei Muskelschmerzen. Mann kann einen Tee aus Blättern und Stengeln der Hanfpflanze machen. (Eine Stunde ziehen lassen, immer ein bisschen Öl mit ins Wasser geben die Wirkstoffe der Hanfpflanze sind fettlöslich) Außerdem gibt es cbd Öl welches bei manchen Menschen gut hilf. Schmeckt leider widerlich. Medikamente aus Hanf basieren meisten auf THC das ist sehr schade weil Hanf sehr viele hilfreiche Inhaltsstoffe hat die zusammen gut wirken.
Gute Besserung liebe Grüße
Hundefreundin
Verfasst am: 03. 09. 2016 [16:59]
Themenersteller
Dabei seit: 02.09.2016
Beiträge: 1
Hallo,

ich leide nun seit 2 Jahren an Rheuma. Neben der normalen humanmedizinischen Behandlung, greife ich auch gerne auf homöopathische Mittel zurück. Nun habe ich auf dieser Seite gelesen, dass Hanfsamen gut bei chronischen Entzündungen sein sollen. Hat hier jemand Erfahrungen mit Hanfsamen? Wirken diese, oder konntest ihr das nicht feststellen?

LG

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.2016 um 02:16.]



Portalinfo:

Das Forum hat 9550 registrierte Benutzer, 3743 Themen und 8929 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,18 Beiträge pro Tag erstellt.