Thema mit vielen Antworten

wie gehts weiter????


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 28. 08. 2014 [17:29]
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 11
Hallo Stefanie!
Erstmal Danke für die Antwort! Ich denke du hast recht, das ich erstmal warten muss! Ich bin da leider nicht so gut drin! Es sind noch 10 Monate bis ich wieder los muss. Es ist schwer alles zu planen, wenn man nicht weiß was kommt! Der Kindergarten muss geplant und gebucht werden aber was mir viel wichtiger ist, ich mag das Gefühl nicht mehr in der Luft zu hängen und alles so ungewiss zu haben! Ist schlimm, ich weiß! !!!! Aber gut Ding hat Weile!!!
Da zieh ich ja vor jedem von euch den Hut! Ich lerne das hoffentlich auch noch! Am 4.9 geht die Therapie los!icon_lol.gif

Ich wünsche dir alles Gute!

Lieben Gruß Susanne
Verfasst am: 28. 08. 2014 [16:15]
Dabei seit: 05.04.2014
Beiträge: 7
Hallo Susanne
Ich habe seit ca. 20 Jahren CP.
Erst MTX und jetzt seit ca 7 Jahren Leflunomid,hilf mir super.
Schau doch mal bei Rheuma-online rein ,vielleicht hat da jemand eine Idee für dein Problem.
Gruß Töns
Verfasst am: 28. 08. 2014 [14:43]
Dabei seit: 13.01.2011
Beiträge: 85
Hallo Susanne,

erstmal Glückwunsch zum Baby (-: Es ist oftmals so, dass nach der Schwangerschaft ein Schub kommt....somit würde ich dir wie Töns dazu raten, rasch mit einer Therapie zu beginnen, was du aber ja eh schon vorhast.
Ich überlege grad, was ich an deiner Stelle tun würde...mmmhhh...für mich gäbe es 2 Möglichkeiten..wenn die Therapie gut anschlägt, kannst du ja wieder arbeiten als Krankenschwester. Wenn es dir in ein paar Monaten trotz Biologicals nicht gut geht (was ich nicht hoffe), könntest du versuchen, einen Antrag auf Änderung(Erhöhung) des GdB zu machen...Aktuell würde ich es nicht beantragen, da der MD es sicherlich so einschätzen wird, dass es dir bald durch eine passende Therapie besser gehen wird und du allenfalls nur für ein paar wenige Monate vielleicht eine Erhöhung des GdBs bekommen würdest...das Prozedere hatte ich erst und musste nach ca. 6 Monaten den ganzen Papierkram erneut ausfüllen )-:

Jetzt wünsche ich dir aber erstmal Gute Besserung und dass es dir bald wieder gut geht!
Viele Grüße
SH

Verfasst am: 28. 08. 2014 [12:54]
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 11
Hallo Christine!!!!

Die Dame beim Arbeitsamt hat mir erklärt, daß ich mit dem GdB 30 nichts bei der Rentenversicherung bewirken kann! Dafür müsste ich ein Gleichstellungsantrag genehmigt bekommen oder den GdB 50 haben. Vorher würden sie sich meiner nicht annehmen. Stimmt das etwa nicht? Weißt du da mehr drüber? Ich glaub ich ruf da mal an. Mehr als Nein sagen können sie ja nicht! Lieben Dank für die Antwort!

Gruß Susanne
Verfasst am: 28. 08. 2014 [11:26]
Dabei seit: 20.04.2009
Beiträge: 2
Moin Susa,

hast Du es mal mit der Rentenversicherung versucht, wegen der Umschulung. Wenn man 15 Jahre in die RV eingezahlt hat kann man bei der RV "Teilhabe am Arbeitsleben" beantragen, sprich eine Umschulung.

LG Christine
Verfasst am: 27. 08. 2014 [18:44]
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 11
Entschuldigung! Worterkennungicon_lol.gif sollte natürlich Hallo Töns heißen icon_redface.gif
Verfasst am: 27. 08. 2014 [18:43]
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 11
Hallo Töne!
Lieben Dank für die Antwort! Zwei Basistherapien haben bei mir nicht angeschlagen, bzw hatte ich auch Nebenwirkungen die nicht angenehm waren. Jetzt wo ich alle Impfungen habe werde ich nächsten Monat mit Biologika eingestellt! Ich erhoffe mir da sehr viel von, wenn ich ehrlich sein soll! Arava und MTX hatten bei mir nämlich keine Wirkung gezeigt.
Wenn ich fragen darf, hast du auch cP?
Lieben Gruß Susanne
Verfasst am: 27. 08. 2014 [17:31]
Dabei seit: 05.04.2014
Beiträge: 7
Hallo Susa
zu deinen Problemen mit dem Arbeitzamt kann ich dir leider nichts sagen .
Ich kann dir nur Raten das du schnellstens mit der Basistherapie anfangen solltest.
Die meisten der Basis Medis brauchen auch noch 3-6 Monate bis sie richtig anschlagen,vielleich hast du ja Glück und du kann doch in deinem Beruf bleiben.
Die Schmerzen sollten dann erträglich sein und es sollte auch kein Dauerschub anliegen.
Gruß Töns
P.S. ich hoffe , es geht dir balt wieder besser.
Verfasst am: 27. 08. 2014 [10:57]
Themenersteller
Dabei seit: 27.08.2014
Beiträge: 11
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe ganz viele Fragen. Ich habe eine rasch voranschreitende cP seit 2012. Ich habe noch keine Basistherapie, weil mein Mann und ich noch ein Kinderwunsch hatten der erfüllt wurde : )
Im Moment befinde ich mich in Elternzeit. Jetzt fangen die Probleme an.
Die cP ist nach der Schwangerschaft viel schlimmer geworden. Ich befinde mich im dauer Schub. Ich bin seit einem Jahr nicht mehr schmerzfrei und habe auch richtig Schwierigkeiten mich um meine süße Maus zu kümmern. (Ein Hoch auf alle Menschen die mir helfen) Jetzt müsste ich in 10 Monaten wieder arbeiten ( Krankenschwester im Bereich Wachkoma) ich kann das aber körperlich nicht leisten. Ich komm ja bei uns zu Hause kaum mehr die Treppen runter. Ich habe vor einem 3/4 Jahr den GdB 30 anerkannt bekommen,wo ich kein Einspruch eingelegt habe. Jetzt bekomme ich den Gleichstellungsantrag nicht bewilligt, weil es keine andere Möglichkeit gibt mich entsprechen zu beschäftigen.
Beim Arbeitsamt fall ich mit GdB aus der Reha Abteilung raus,auch mit einem Atest vom Arzt,das ich mein Beruf nicht mehr ausüben kann. Und somit hab ich keine Chance auf eine Umschulung,weil im “normalen“ Arbeitsamt das keiner macht (angeblich). Ich hatte jetzt schon Termine im Arbeitsamt,eine Dame von der Reha Abteilung hat mich auch schon am Telefon beraten, aber das einzigste Fazit aus dem Gespräch war: ich brauch 50% oder ich muss versuchen Erwerbsminderungsrente zu bekommen.
Ich würde aber gerne umschulen. Ich bin 29 Jahre alt und möchte bitte gerne noch eine anspruchsvolle Tätigkeit erlernen und auch die Möglichkeit haben Geld zu verdienen. Was kann ich jetzt tun??? Ich weiß nicht mehr weiter!!!!!

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.2014 um 11:01.]



Portalinfo:

Das Forum hat 9350 registrierte Benutzer, 3689 Themen und 8768 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,17 Beiträge pro Tag erstellt.