Thema ohne neue Antworten

Handarthrose: Synovialektomie - Wer hatte schon so etwas?


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 16. 12. 2014 [12:28]
Dabei seit: 01.12.2014
Beiträge: 6
Ich hab gehört, dass bei Arthrose auch die Stammzelltherapie mit Stammzellen aus Eigenfett sehr hilfreich sien soll.
Da werden körpereigene Stammzellen hergenommen, aufbereitet und anschließend in die betroffene Stelle injiziert!
wird anscheinend immer mehr eingesetzt ..
ddr. heinrich aus wien ist da ein spezialist auf diesem gebiet, der hatte schon auf puls4 ein interview darüber icon_wink.gif
grüße
Verfasst am: 03. 08. 2014 [12:00]
Dabei seit: 03.08.2014
Beiträge: 1
ich hatte diese behandlung an beiden daumengrundgelenken - die zeit nach der op ist lästig und schmerzhaft - allerdings bleiben die hände - das ist meine ansicht - länger intakt. sicherlich hast du hin und noch schmerzen oder ein geschwollenes handgelenk, das taucht zeitweise auf. als grafikerin arbeite ich viel am pc - ich schaffe es, teilweise auch mit der linken hand, wenn die rechte überfordert ist.
ich würde es jederzeit wieder machen lassen - dir viel erfolg und gute besserung icon_smile.gif
Verfasst am: 22. 07. 2014 [19:03]
Themenersteller
Dabei seit: 08.07.2014
Beiträge: 2
Wer kann mirt über seine Erfahrungen bei einer Synovialektomie (Arthoskopie des Handgelenks) berichten? Dieses Verfahren wird mir bei meiner Handarthrose von der Handchirurgie empfolhlen, mein Hausarzt zweifelt ob es eine Linderung bringt.



Portalinfo:

Das Forum hat 9130 registrierte Benutzer, 3637 Themen und 8663 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,17 Beiträge pro Tag erstellt.