Thema ohne neue Antworten

Viel Tee bei erhöhten Harnsäurewerten?


Autor NachrichtReihenfolge 
Verfasst am: 01. 10. 2015 [18:24]
Dabei seit: 30.09.2015
Beiträge: 1
Nochmal zum Thema "Viel Tee trinken".....

Ich bin Neu-Rheuma-Patientin und bei uns in der Rheumaklinik wird innerhalb der Patienten weitergegeben, dass man als Rheumapatient keinen schwarzen Tee oder Kaffee trinken soll/darf; insbesondere wenn man MTX nimmt.
Was sagen die Experten/innen ?icon_wink.gif
Verfasst am: 13. 12. 2011 [15:31]
Dabei seit: 06.12.2011
Beiträge: 3
Viel Trinken hilft um die Harnsäure schneller auszuspülen. Dabei sollten Tee und Wasser im Wechsel getrunken werden. Das Wasser sollte natriumarm sein. Brennesseltee sollte nicht über einen längeren Zeitraum getrunken werden. Die anderen Teesorten besitzen eine harntreibende Wirkung.
Verfasst am: 13. 12. 2011 [13:14]
Themenersteller
Dabei seit: 15.09.2009
Beiträge: 13
Liebe Experten,

erstmal vielen Dank für die Antwort auf meine Frage mit den Wassertabletten.
Wie kann ich denn meinen Harnsäurewerten Herr werden, ohne dass ich schon wieder neue Tabletten einnehmen muss? Helfen denn neben der Ernährung eventuell Tees wie Brennnessel, Birkenblätter, Ehrenpreis oder Zinnkraut (Schachtelhalm)? Alle vier sollen positive Einflüsse auf die Niere haben und die Harnsäureausscheidung fördern.

Danke und viele Grüße
Barbara



Portalinfo:

Das Forum hat 9311 registrierte Benutzer, 3681 Themen und 8751 Antworten. Es werden durchschnittlich 2,17 Beiträge pro Tag erstellt.