• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Mountainbiken hat mir sehr geholfen
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.12.2003
Beiträge: 114

[quote="vincent":l66mdhwn]hallo leute ich fahre 4x cross und dirt das geht mir aber zu sehr auf die gelnke weil das zu dolle springen mit dem fahrrad ist nicht gut sagen die ärzte. deshalb wollt ich fragen ob jemand weiß ob es dafür Schinen gibt für die Handgelenke???

mfg vincent[/quote:l66mdhwn]

@vincent.

Mit den Sprüngen haben die Ärzte nicht unrecht. Es gibt Fahhräder, die gedämpft sind, sprich wie bei Mountainbike. Für Handgelenke, gibt es Schienen, sprich auch Manschetten, zum Stabelisieren. Müßtest mal mit deinem Arzt darüber sprechen. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->

@Hieske.

Das mit QiGong hört sich gut an. Willst du mal mehr darüber berichten, würde mich darüber freuen. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->

Liebe Grüße
Lissy


Drøm ikke dit liv væk , liv dine drømme.
Don't dream your life, live your dreams


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.02.2008
Beiträge: 20

Moin Lissy
Ursprünglich hatte ich Yoga angefangen(mit meditation zum Abschluß), mußte ich aufgeben konnte nicht mehr auf dem Boden rumrobben(Knie und Hände hatten keine Lust <!-- s:cry: --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt=":cry:" title="Crying or Very sad" /><!-- s:cry: --> ).Die KVHS bot zufällig QiGong an. Herrlich diese langsamen Bewegungen, man,frau wird ruhiger, ich meditiere dabei, lasse mich treiben. In China sagt man, der Weg ist das Ziel und in der ruhe liegt die Kraft. Erstaunlicherweise es stimmt tatsächlich. In meinem Kurs sind diesmal ältere Frauen mit anderen Krankheiten, die machen schonmal im Sitzen mit, jeder wie er eben kann, intensiver die gesunden bis eben so gut es noch geht. Du brauchst keine Schmerzgrenze überschreiten, es geht auch kleine Bewegung(wie Vladi jeweils kann). Im Herbst habe ich TaiChi gemacht (für QiGong waren nicht genug anmeldungen), das ist sehr bewegungs intensiv und Du mußt Deinen Kopf zusammen halten um die Übungen richtig zu machen. War für Vladi nichts, habe aber trotzdem den Kurs durchgezogen und sogar 2.besucht um alle 24 Figuren der Pekingform zuerlernen. Wir hatten da ein Naturtalent dabei (jung und gesund), da habe ich natürlich alt ausgesehen. Das stört aber bei TaiChi und QiGong niemanden. Trotz aller Begeisterung hat es mich nicht befriedigt( klingt blöd ist aber anderen auch schon so ergangen) .so das ich froh war als im Februar genug für QiGong kamen. Vielleicht gibt es bei Dir in der Nähe ja auch so etwas. Wenn Du weiteres wissen willst melde Dich.
Alles Liebe HIeske


Der Weg ist das Ziel


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 4

Hallo alle zusammen,

dies ist mein erster Beitrag und ich möchte ihn zum Thema Sport und Rheuma schreiben.
Habe seit 2000 einen leichten Schmerz im linken Hüftgelenk verspürt (diverse Rückenschmerzen, Morgensteifigkeit habe ich Jahre unterdrückt) und nach langen immer wieder wechselnden Arztbesuchen wurde in 2002 Bechterew diagnostiziert.
Der Bechterew hat meinen Rippenpanzer im Brustbereich ziemlich eingesteift und meine ISG Beckengelenke sind komplett versteift.
Habe in dieser Zeit auch meine ersten Inliner gekauft habe und diesen Sport zu meinem Favoriten gemacht. Mein damaliger Rheuma Facharzt sagte mir, ich sollte von dieser Bewegung absehen, da er der Meinung ist, ich bräuchte so in 5-7 Jahren künstliche Hüftgelenke. Mit geringer Cortisongabe 4 mg. und Arcoxia 90 mg. geht es mir sehr gut.
Da es nun mein einzigster Sport ist, den ich ab und an noch schaffe (wg. meiner Selbstständigkeit mangelt es sehr an Zeit) habe ich mich doch entschlossen eben diesen trotzdem auszuüben; mit dem Ergebnis, daß wenn ich meine 20-30 km. Runde gefahren habe, es mir sehr gut geht, keine Schmerzen habe, im Gegenteil, habe den Eindruck, daß es den Gelenken sehr gut tut.
Dieses Jahr habe ich alleine im Sommer ca. 700 km. auf Inlinern zurückgelegt.
Für die Zukunft versuche ich, nächstes Jahr einen Marathon zu schaffen.
Fazit (für mich), Sport tut auch bei Rheuma gut, man kann sogar über den Durchschnitt hinaus Leistungen erbringen solange man sich dabei gut fühlt.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.12.2003
Beiträge: 114

Huhu liebe Hieske,

vielen Dank dir – für deinen tollen Bericht. Nun ich muss dir sagen, mit dem rumrobben hätte ich auch meine diverse Probleme. Angefangen von denn Hüften, bis hin zu Knien und dem abstützen der Hände. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s -->
Kann man QiGong mit [url=http&#58;//de&#46;wikipedia&#46;org/wiki/Pilates:11c3upkn]Pilates[/url:11c3upkn] vergleichen? Denn dieses hatte ich vor einigen Monaten mit einer Freundin zusammen gemacht und fand es sehr angenehm. Gerade wie du so schön schreibst, man kann dabei meditieren und die Bewegungen gehen da auch langsam von statten. Ich wollte jetzt, zum Ausgleich zum Nordic Walking, Pilates noch mal machen. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->

Liebe Grüße
Lissy


Drøm ikke dit liv væk , liv dine drømme.
Don't dream your life, live your dreams


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.02.2008
Beiträge: 20

Hi Lissy
es ist schon ein Unterschied zwischen QiGong und Pilates(fand ich anstrengend).Hier kurz ein paar Infos QiGong ist in der trationellen chinesischen Medizin(TCM) "Arbeit an der Lebenskraft" . Ohne Qi gibt es kein Leben, wenn es stockt entstehen Krankheiten. Die Chinesen benutzen die langsamen Bewegungen und die innere Sammlung um Energien des menschlichen Körpers aufzubauen zu regulieren. Seit jahrtausenden schon.in unserer westlichen Welt fremd. Qigong umfasst Übungen in Ruhe, die im Sitzen oder Liegen im Stehen und im Gehen, es gibt auch anstrengende komplexe Bewegungen.
Gib verbrauchtes Qi ab und sammele frisches Qi ein.
Das Schulterkreisen z.b.hilft Schultergelenke beweglich zu halten und Ablagerungen abzubauen, entspannt die Halswirbelsäule, lockert Schultermuskeln, massiert innere Organe durch Drehbewegung vom Oberkörper, hilft bei Arthroe oder Arthritis der Schultergelenke(du weißt ja vorsichtig nur soviel es geht)
Rückkehr des Frühlings(auch Schüttelübung genannt) kommt so ziemlich alles in Schwung, es verbessert die ganze gesundheitliche Kondition
und so gibt es jede Menge Übungen für alles mögliche (Krankheit)
Ich bin da auch erst am reinwachsen, es ist alles sehr interessant und erfordert für unsereinen ein umdenken.Ich sage mir aber Mill.von Asiaten können nicht irren.
Nun denn lass das Qi fließen, positiv denken läßt manches besser ertragen.
Alles Liebe Hieske


Der Weg ist das Ziel


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.12.2003
Beiträge: 114

Huhu Hieske,

mensch vielen Dank für deine großartige Erklärung.
Nachdem du dass geschrieben hast, werde ich QiGong mal testen.

Genau so etwas suche ich, gerade was die langsame Bewegung betrifft. Ich denke man kann das auf jedes Gelenk praktizieren - z.b Hüfte?

Vielen Dank noch mal und eine schöne Ostern an dich. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->

Liebe Grüße
Lissy


Drøm ikke dit liv væk , liv dine drømme.
Don't dream your life, live your dreams


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 10.02.2008
Beiträge: 20

Liebe Lissy
Im Fernsehen auf Bayern 3 beginnt nach Ostern Sonntags von 9.00 bis 9.15 unter Tele-Gym mal wieder der QiGong Kurs mit 10 Folgen. Da kannst Du ja schon mal mit machen. So hat es bei mir ja auch angefangen. Kannst die Folgen ja aufnehmen oder auch käuflich erwerben.
Unter Tele-Gym bieten die sehr viele verschiedenes an: Hatha Yoga, auch Pilates, Nordic Walking, Osteoporose, Wild und weiblich(sind auch toll), Rücken, Zen Meditation und noch andere.
Tele Gym gibt es täglich aif Bayern 3 um 7.00 bis 7.15 um 9.00 bis 9.15 und manche Tage 11.00 bis 11.15 mit verschiedenen Sportarten, die wechseln dann immer mal den Tag und die Uhrzeit wenn die Folgen rum sind.
Ich wünsche Dir schöne Ostern bei hoffentlich wärmeren Temperaturen und schönem Wetter.
Ein Moin Moin aus Ostfriesland von HIeske

P.S.Ostergrüße gelten natürlich für alle Leser


Der Weg ist das Ziel


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.12.2003
Beiträge: 114

Huhu liebe Hieske,

super ich hätte es beinah vergessen, gut dass du mich erinnert hast. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->
Werde es auf jedem Fall mir anschauen.

Liebe Grüße nach Ostfriesland und Danke für deine Osterwünsche.
Lissy


Drøm ikke dit liv væk , liv dine drømme.
Don't dream your life, live your dreams


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 03.12.2003
Beiträge: 114

Super Bianca, es freut mich das du dein Sport gefunden hast. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s --> Genau das ist richtig, langsam rantasten und sehen wie weit man gehen kann. Genau die Devise habe ich auch. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->

@Manfred.

Große klasse von dir Manfred. Inliner würde ich gerne mal fahren, aber ich habe ein wenig Probleme mit meiner Gleichgewichtsstörung. Da ich mittlerweile die Wechsel Teps hab und eine künstliche Schulter, bin ich beim NW geblieben. Ich habe jetzt aber eine Frage an dich. Wie ist das mit den Inliner, macht dir der Rückstoß (wenn du dich abstoßt mit den inliner) keine Probleme auf den Rücken aus? Den ich habe das Problem, das ich es beim normalen laufen in den Hüften schon merke und habe mttlerweile auch spezial Schuhe, mit Dämpfung. Das würde mich doch mal interssieren. Danke dir und viel Spaß weiter beim Inliner, das Wetter dürfte auch bald wieder besser sein. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt="" title="Wink" /><!-- s -->


Drøm ikke dit liv væk , liv dine drømme.
Don't dream your life, live your dreams


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 06.12.2007
Beiträge: 4

danke für deine Antwort.
Zuerst, was sind Tabs?
Zu deiner Frage, der Rückstoß beim Inlinern merke ich nur im Übergang Wirbelsäule/Beckenbereich und das aber nur die ersten 15 minuten. Danach spürt man auf einmal keinen Schmerz mehr und es macht nur noch Spass.
Tut mir wirklich leid, daß du Gleichgewichtstörungen hast, denn es ist ein wunderschöner Sport. Vielleicht solltest du doch einmal versuchen, mit ensprechender Schutzausrüstung, etwas zu laufen, denn dieser Sport fördert dein Gleichgewichtssinn; du bist immer bestrebt, sich in der senkrechten zu halten.
Leider merke ich doch ab und an meine Hüftgelenke zumindest wenn ich nach einer guten Stunde aufgehört habe. Deshalb denke ich über Gel Einlagen in den Schuhen nach, um die Stöße welche von der Straße über die Rollen auf die Gelenke übertragen werden, zu dämpfen, da ich sehr harte Rollen fahre, je härter desto schneller aber auch desto härter die kleinen Stöße ungefedert in die Beine kommen.
Wünsche dir noch einen schönen Tag und alles Gute!
Grüße...
Manfred




Portalinfo:
Das Forum hat 9.898 registrierte Benutzer und 3.782 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!