• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Ist das schon der Anfang von Rheuma oder ähnlichem ?
Reihenfolge 

Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 31.01.2006
Beiträge: 2

Hallo zusammen,

ich bin 26 und habe seit längerem schon Probleme mit meinen Gelenken. Vor ca. 1 1/2 Jahren hat mir mein ehemaliger Hausarzt die Rheuma Blutwerte bestimmt. Die waren allerdings negativ. Nun habe ich aber weiterhin täglich Probleme mit meinen Gelenken. (Handgelenke, Fingergelenke, Knieglenke oder auch Schulter und Hüfte) ziehen schonmal. Der Schwmerz ist nicht permanent da sondern nur bei Belastung. Das was mich am meisten wunderte, war die Situation beim Fahrradfahre: Irgendwie hat sich das Hüftgelenk/Oberschenkelhals so verklemmt das es weh tat und ich habe dann mein Bein während der Fahrt nach aussen gerichtet, bis das Gelenk irgendwie wieder hereingesprungen ist. Seltsam oder ?

Selbst nachdem ich liegestützen gemacht habe schmerzen mir sogar meine Schulterglenke.

Ich gehe diese Woche zum Orthopäde und hoffe er kann mir helfen.

Könnt ihr mir ein paar Tips geben wie ich mich dort verhalten soll ?

Ciao zusammen und danke schonmal im vorraus für Eure Antworten !!!


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58

Hallo prodigydriver,

erstmal finde ich es super, dass du zum Orthopäden gehst, dann ein Arzt kann dir immer am besten sagen, was mit dir los ist.
Am besten, du sagst ihm ganz genau, was du bezüglich der Schmerzen und auch des "Gelenkherausspringens" bemerkt hast - je mehr Infos er von dir bekommt, desto besser. Du kannst auch deinen Verdacht auf Rheuma äußern, wenn du magst, sollte er dich nicht von selber danach untersuchen.
Was du bei deinem Hüftgelenk beobachtet hast, kenne ich von mir. Ich weiß aber nicht 100%ig, ob das mit meiner Polyarthritis zu tun hat.
Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Arztbesuch und hoffe für dich, dass nicht Schlimmes dabei herauskommt!

Gruß,
pinklady.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 31.01.2006
Beiträge: 2

@pinklady

Erstmal danke für die schnelle Antwort. <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="" title="Very Happy" /><!-- s -->

Heute gehe ich zu dem Doc um ihm mein Problem mal zu beschreiben.Ich hoffe es ist nicht so schlimm wie ich vermute. Schein ja alles noch am Anfang zu sein. Denn wenn man das hier so liest gibt es ja anscheinend schlimmere Fälle.

Ich melde mich dann wieder wenn ich beim Doc war.

P.S. Im Sommer, also wenn es warm ist, habe ich weniger Gelenkbeschwerden, ist das normal ?

Ciao


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 21.02.2006
Beiträge: 11

hallo

vieleicht ist eine Schuppenflechte bei dir schuld.
Entzündungen können auch auftreten wenn in der Familie jemand Schuppenflechte hat manmuß sie nicht einmal selbst haben.
Bei diesen Patienten ist das Rheumagen auch negativ.

alles gute.


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 6

hallooo!!
es gibt doch total viele rheuma krankheiten, bei denen der rheumafaktor negativ ist..uund, was kam denn raus???


Verfasst am: 26.04.2012, 17:58
Dabei seit: 25.02.2006
Beiträge: 7

Hallo prodigydriver!!!
ich hoffe der verdacht hat sich nicht bestätigt!!!
aber wenn der prozes so wie du sagst erst am anfang steht,
gibts gute chancen auf besserung.
bleib auf jeden fall dran wenn die schmerzen nicht weggehen,
denn auch bei mir meinten die ärzte die schmerzen würden von alleine
wieder weggehen und so eine argumentation muss man nicht einfach so hinnehmen. <!-- s:x --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_mad.gif" alt=":x" title="Mad" /><!-- s:x -->
gute besserung
anna <!-- s --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_rolleyes.gif" alt="" title="Rolling Eyes" /><!-- s -->




Portalinfo:
Das Forum hat 11.630 registrierte Benutzer und 4.273 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!