• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Rituximab + Cortison = Antiköpertest sinnvoll?
Reihenfolge 

Verfasst am: 18.05.2021, 21:09
Dabei seit: 10.02.2016
Beiträge: 344

Prednisolon in dieser Höhe würde mich nicht irritieren, aber unter Rituximab halte ich einen Antikörpertest ausnahmsweise tatsächlich für sinnvoll. Die Antikörpermessung wird aber in der Regel nur eine Antikörperantwort nachweisen und streng genommen das Ausmaß des erreichten Schutzes nicht bewerten können.

Alles gute und herzliche Grüße

Martin Aringer


Verfasst am: 17.05.2021, 17:57
Dabei seit: 28.02.2019
Beiträge: 25

Hallo an die Experten,

bevor ist hier lostippe, eine Danke an die "Experten", die sich hier seit über einen Jahr den kniffligen Fragen von Rheuma-Menschen stellen. Danke.

Meine Frage: ich erhalte Cortison (derzeit reduzierend von 15mg auf jetzt 4mg) und Rituximab. Impfung mit AstraZeneca und Biontech. Ist hier ein Antikörpertest sinnvoll, um zu prüfen, inwieweit die Impfungen tatsächlich wirken? Und wie hoch in etwa der Schutzlevel mit den Impfungen ist?

LG Pinochio




Portalinfo:
Das Forum hat 14.712 registrierte Benutzer und 5.087 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!