• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Verdachtsdiagnose/Tipps/Ähnliche Krankheitsbilder
Reihenfolge 

Verfasst am: 19.04.2021, 21:42
Dabei seit: 19.04.2021
Beiträge: 1

Hallo zusammen,
erstmal zu mir: Ich bin m/19/leicht übergewichtig

Zu meiner Geschichte:
Früher war ich sehr sportlich, habe 12 Jahre lang Fussball gespielt. Dann mit 14-15 Jahren habe ich desöfteren höllische Schmerzen in den Beinen gehabt. Von der Hüfte bis in den Knien. Als wäre ein Nerv eingeklemmt, in etwa so wie der Ischias Nerv verläuft. Von Arzt zu Arzt gelaufen, niemand konnte wirklich was finden. Musste aufhören Fussball zu spielen, da die Schmerzen immer stärker wurden und ich den Ball nicht mehr hoch schießen konnte. Die Schmerzen waren ab und zu da, für einige Tage, mal links mal rechts. Laufen und so ist seitdem nicht mehr wirklich. Teilweise im Bett liegen und die Position wechseln extrem Schmerzhaft und kaum aushaltbar. Jedenfalls war ich dann mal beim Rheumatologen, es gab zwar Entzündungswerte, aber nie wirklich eindeutig für eine bestimmte Form von Rheuma. Also auch da eher abgehakt gewesen. Ibuprofen Kur gemacht, die etwas gewirkt hat. Jedenfalls wurden diese expliziten Schmerzen weniger. Mit 17 dann aber, hatte ich des öfteren schleimigen teilweise sogar blutigen (blut könnte aber auch durch eine vergangene Op sein) Durchfall. Zum Arzt. Entzündungswerte im Darm. Dann mit 18 kamen die Knieschmerzen und wenn diese da sind auch eine extreme Steifheit und Bewegungseinschränkung. Die Schmerzen die ich Anfangs beschrieben hatte sind kaum noch da. Jetzt sind es halt die Knie, die extrem schmerzhaft sind und manchmal auch die Waden. Seit einem Monat habe ich auch öfter Schmerzen (besonders in der Nacht) an der Wirbelsäule und Schlüsselbein. War beim Arzt, mit extrem starken Knieschmerzen, Entzündungswerte waren da, Rheumafaktor aber negativ. Durchfall habe ich momentan nicht so. Habe auch Cortison genommen, das wirkt auch und bin bei Einnahme relativ schmerzfrei.

Am 15.05 bin ich zur Diagnostik und Therapie in der Helios Klinik Gommern, ich hoffe die finden was.

* Edit: Zu den Wirbelsäulen schmerzen auch öfter versteiften Nacken, Nackenschmerzen, Ziehen im Hals und Schlaflosigkeit (aufgrund der Schmerzen) auch zur ähnlichen Zeit.

Hat jemand vielleicht ähnliche Beschwerden oder eine Ahnung was das sein könnte?




Portalinfo:
Das Forum hat 13.390 registrierte Benutzer und 4.777 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!