• Rheuma-Liga Bundesverband
  • Kontakt
  • A A STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

menu

Hitze bei Belastung in Knie- und Ellenbogengelenk
Reihenfolge 

Verfasst am: 03.02.2021, 16:23
Dabei seit: 03.02.2021
Beiträge: 1

Hallo :-)

ich hätte mal eine Frage.
Ich bin derzeit 22 Jahre alt und habe beschwerden primär in meinen beiden Kniegelenken und meinen beiden Ellenbogengelenken. Diese werden bei Belastung immer heiß, und röten sich ein wenig. Schwellungen treten nicht wirklich ausgeprägt auf. Manchmal treten diese Beschwerden auch im Bereich der beiden Gelenke des Großen Zehens auf, in beiden Fersen und in beiden Handballen, jedoch in diesen Bereichen seltener. Grundsätzlich ist es so: desto stärker die Belastung, desto stärker dann die Beschwerden. Also nach einer Runde Joggen, sind die Knie schon wirklich spürbar heiß. Kühlung wirkt sich anschließend auf jeden fall positiv aus. Grundsätzlich in der Bewegung bin ich auch mit den Beschwerden nicht eingeschränkt, es ist einfach so eine stechende unangenehme Hitze. Zurzeit ist es auch so dass die Beschwerden teils ohne wirklich massive Belastung einfach im Alltag auftreten. Die Beschwerden werden auch durch äußere Hitze (also ein langes heißes Bad zum Beispiel) hervorgerufen, und auch durch den Konsum von Alkohol begünstigt.

Das aller erste mal trat das ganze schon vor ca. 3 Jahren auf, jedoch damals nur in meinem rechten Knie, nach langem Joggen. Das ganze hat sich dann wieder etwas gelegt und kam und ging dann immer wieder. Dann kam irgendwann das linke Knie mit dazu. Im letzten frühjahr traten dann auch das erste mal nach einer Gym session die Beschwerden in den Ellenbogen auf.

In folge dessen war ich bei einer orthopädischen rheumatologin. Blutuntersuchungen wurden gemacht, dort scheint eigentlich alles in Ordnung zu sein. Insgesamt konnte sie das ganze nicht wirklich einordnen und mir nicht wirklich weiterhelfen. Habe Physiotherapie und manuelle therapie gemacht, und etwas Elektrotherapie, jedoch ohne Erfolg. Dann war ich auch noch bei einer internistischen Rheumatologin, diese hat dann meine Ellenbogen mit Ultraschall untersucht und konnte dort auch nichts feststellen. Insgesamt konnte sie das ganze nicht einordnen, war sich nur relativ sicher, dass es nichts rheumatisches sei, aber helfen konnte sie mir auch nicht wirklich.

Hat denn irgendjemand ähnliche Erfahrungen beziehungsweise Beschwerden? Hat jemand eine Diagnose bekommen , was das ganze sein könnte und was dagegen helfen kann?

Vielen Dank für eure Hilfe und ich würde mich über Antworten sehr freuen!

LG




Portalinfo:
Das Forum hat 13.390 registrierte Benutzer und 4.777 Themen.

Als größte deutsche Selbsthilfe­organisation im Gesundheitsbereich informiert und berät die Deutsche Rheuma-Liga Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen. Sie bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Kennen Sie schon die Facebook-Seite der Deutschen Rheuma-Liga? 

Videos rund um Rheuma - Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!